Rezension

[Rezension] Zodiac Academy (Episode 2) – Das Geheimnis des Wassermanns

MEINE REZENSION ENTHÄLT SPOILER, DA ES SICH HIERBEI UM EINEN 2. BAND HANDELT

Infos

Werbung | Unbezahlt

Preis: € 5,99 [D]
Seiten: 104
Reihe?: Die Magie der Tierkreiszeichen (2)
Genre: Romantasy, Jugendbuch
Alter: ab 12 Jahren
Übersetzung: ——–
Format: Taschenbuch
Verlag: Rosenrot
ISBN: 978-3-947099-99-3
ET: 01.02.2021

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Amazon Verlag

Inhaltsangabe

Kaum an der Akademie angekommen, gerät Ella auch schon mitten in den Kampf der Elemente. Obwohl sie nichts lieber will, als so schnell wie möglich zu verschwinden, siegt ihre Neugier und sie lernt nach und nach ihre Mitschüler kennen. Einige werden zu Freunden, während andere sich nicht besonders beliebt machen. Allen voran der Junge mit den sturmgrauen Augen, der immer wieder ihren Weg kreuzt. Ella spürt eine seltsame Verbindung zu ihm, die sie sich nicht erklären kann, und begibt sich auf die Suche nach Antworten.

Der Anfang

Was, bei den wirren Haaren meiner Omi, war das eben?

Mein Leseindruck

Die Fortsetzung knüpft dort an, wo der letzte Band aufgehört hatte und es geht schon richtig spektakulär weiter für Ellas neues Leben an der Akademie. Denn sie ist dort, um ihr Element richtig zu erlernen, es zu kontrollieren, Abzeichen dafür zu erhalten und den Menschen ausserhalb der Schule später helfen zu können. Man merkt aber trotzdem als Leser, dass sie dort nicht bleiben will, dass sie ihre Familie vermisst und alles dafür tun würde wieder einen Fluchtversuch zu machen. Aber zunächst lernt sie andere Adepter kennen, die auch mit ihr neu an dieser Schule anfangen. Sie selber scheint aber ein ausserordentliches Talent dafür zu haben als Feuermagierin und kaum hat die erste Unterrichtsstunde begonnen, kollediert sie auch schon mit dem gutaussehenden Keno. Habe ich schon erwähnt, dass dieser Wasserelementar mega hot ist?!? Nein? Dann wisst ihr es jetzt. Und Ella empfindet das anscheinend auch so.

Ich war wieder flott durch das Buch durch innerhalb von 2 Stunden und Amber’s Schreibstil ist und bleibt legendär gut. Man fliegt nur so durch die Seiten und schwups ist das Buch schon zu Ende und man sitzt da und denkt sich “War es das schon wieder? Das ging ja schnell. Schade. Hätte sehr sehr gerne weitergelesen oder besser gesagt, ich muss wissen wie es weitergeht mit Ella und Keno.” Was die Handlung angeht kann ich sagen, dass die Grundidee mit den Tierkreiszeichen und den Sternzeichen eine mega gute Kombination ist für die Geschichte. Die Charaktere, die verschiedenen Settings, die Entwicklung wurden wieder sehr gut ausgearbeitet und so detailliert beschrieben, dass ich es mir als Leser auch sehr gut vorstellen konnte, wie Ellas Zimmer aussieht oder wie die Akademie vom Aufbau her strukturiert ist. Die neuen Charaktere, die hinzukommen, gefielen mir auch auf Anhieb.

Mein Fazit

Wer auf Astrologie gepaart mit einer abenteuerlichen, chaotischen, und humorvollen Protagonistin und ziemlich gutaussehenden Bad-Boy steht, der ist hier genau richtig. Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Band dieser Reihe und kann es kaum noch erwarten zu lesen. Es steht schon praktisch in den Startlöcher. Nur noch ein paar Tage 🙂



Leave a Reply