Rezension

[Rezension] Chasing Darkness: Das Herz eines Dämons

WERBUNG | Rezensionsexemplar


Preis: [D] 12,99 € (Print) | [D] 3,99 (E-Book)

Seiten: 327
Reihe?: Einzelband
Genre:: Fantasy          Alter: ab 14 Jahren
Übersetzung: Barbara Imgrund
Format: E-Book
Verlag: Impress
ISBN 978-3-646-60569-3
Erscheinungsdatum: 16.02.2017

Neugierig? Blick ins Buch

Kaufen? Thalia  | Pieper Bücher | Verlag

Lesezeit: 13.01.2020 – 11.03.2020

Dieses Buch wurde mir vom  Impress  kostenlos als Rezensionsexemplar (E-Book) zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

☀  Der  Klappentext ☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ Dämonen gepaart mit einer Liebesgeschichte ~

**Die Jagd ist eröffnet …** Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint. Eine absolut magische Dämonen-Fantasy Begleite Alana und Darius auf ihrer Suche nach der einzig wahren Magie! Dieser Fantasy-Liebesroman begeistert von der ersten bis zur letzten Zeile und führt dich hinter die Fassade von Gut und Böse. Denn auch in einem Dämon schlummert mehr, als du auf den ersten Blick zu erkennen glaubst… //»Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

☀  Meine  Meinung☀ 
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie hat mir die Geschichte gefallen?

‘Chasing Darkness – Das Herz eines Dämons’ ist einer in sich abgeschlossener Einzelband von B. E. Pfeiffer. Ich habe dieses Buch bereits schon Mitte Januar bereits angelesen gehabt, aber unterbrochen aufgrund privater Aspekte, sodass ich es erst jetzt am 11. März (2 Monate später) erst beenden konnte, da ich wieder in meinem eigentlichen und normalen Lesefluss war und es langsam auch Zeit wurde diese wunderbare Geschichte zu beenden. Und ich muss zugeben, es hat sich gelohnt. Somit kann ich wieder 1 Buch aus meiner “SUB-Abbau-Liste”  für 2020 streichen. Da ich bereits schon ein Buch der Autorin gelesen hatte, war ich umso mehr gespannt darauf, welches Schätzchen sich diesmal dahinter verbarg.

Die Geschichte ist aus der Sichtweise von Alana  und Darius  jeweils geschrieben, den Hauptfiguren in diesem Buch. Sie spielt in einer Welt voller Magie, Intrige, Verrat, Gefahren und Finsternis. Es gibt nur noch wenige Städtchen, von Menschen besiedelt, die noch nicht dieser dunklen Macht verfallen sind und zerstört wurden. Diese werden durch dämonische Mächte beschützt. Auch Hexen, Dämonen, Jäger und Monarchien gibt es darin. 

Alana ist eine sehr gefragte begabte  Jägerin mit besonderen Fähigkeiten und kein Dämon ist vor ihr sicher. Durch einen puren Zufall begegnet sie Darius  bei einem kleinen Auftrag., den sie vom König bekommen hat. Nur was sie nicht weiß ist, dass er ein Halbdämon ist. Und die beiden sollen heiraten? Das alles stößt auf Missfallen beider. Also versuchen sie eine andere Möglichkeit zu finden. Sie werden auf ein großes Abenteuer geschickt und die Entwicklung der beiden hat mein Herz so richtig erwärmt. Denn Anfangs hat sie Darius als einen Abschaum gesehen, wie viele andere vor ihr. Aber er hat mir als Leserin und Alana gezeigt, dass er nicht so ist für den viele ihn hielten. Er ist anders – besonders einfach. Es ist keine typische Insta-Love, sondern sehr viel mehr. 

Der Schreibstil  von B. E. Pfeiffer ist sehr locker, leicht und flüssig. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich habe sehr schnell wieder in meinen Lesefluss gefunden nach langer Pause dazwischen. Bei Bettinas Büchern ist es immer so, dass man, sobald man erstmal anfing zu lesen, nicht mehr aufhören konnte und schwups war man auf der letzten Seite und die Geschichte schon fast zu Ende. Die Dialoge, die sie darin einfließen ließ, haben mich köstlich amüsiert teilweise. Es hat einfach alles gestimmt. 

Die Charaktere wirken auf mich sehr authentisch, echt und richtig lebendig. Die Welt, die die Autorin schuf, war mega. Ich liebte sie. 

☀  Mein  Fazit☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

“Chasing Darkness: Das Herz eines Dämons” ist mein bereits 2. Buch der Autorin und sicherlich nicht das Letzte. Es hat mir vom Gesamtbild her sehr gut gefallen, war unterhaltsam, witzig von den Dialogen her und konnte mich mehr als überzeugen. Sowohl das Zusammenspiel zwischen Menschen, Hexen, Dämonen und Jägern hat mich mehr als fasziniert. Die Geschichte war nicht vorhersehbar, die Spannung war vorhanden und die Entwicklung und Wendung hat mich mehr als begeistert.

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

©

Cover: Impress
Bewertung: Photoshop

Leave a Reply