Uncategorized

[Rezension] Das Reich der sieben Höfe Bd.1 – Dornen und Rosen

WERBUNG | UNBEZAHLT


Original:  A Court of Mist and Fury
Übersetzung:  Alexandra Ernst
Verlag: Dtv Verlag
Erscheinungstermin:  10. Februar 2017
Seiten:  480
Format:  Hardcover
ISBN:  978-3-423-76163-5
Bewertung:   

               Leseprobe       
                                                                                Kaufen:
                                                 Amazon | Verlag

Inhalt
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Quelle:  Dtv Verlag
So beginnt es…

Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis


Zitat / Zitate
“Wieso sollte ich mich wie eine Prinzessin benehmen, wenn ihr mich wie eine Slavin verschachern wollt?”
Beurteilung

Diese Reihe wird mehr als gehypt und die Meinungen gehen darin enorm auseinander. Das war aber nicht der Grund wieso ich diesen Auftakt bisher immer vor mir hergeschoben habe. Nein, der Grund dafür war, dass ich erstmal die gesamte Trilogie bei mir zu Hause haben wollte und in Stimmung sein musste, um es mit ihr aufzunehmen. Und dieser Moment war am 01. Mai gekommen, wo ich mit sehr sehr vielen tollen Menschen in einer Instagram-Leserunde dieses Buch angefangen hatte zu lesen. Wir hatten es in Abschnitten und Kapiteln aufgeteilt. Anfangs lief auch alles gut mit dem Einhalten davon, nur dann kam der Moment einfach bei mir nach dem 3. Abschnitt, wo ich nicht mehr aufhören konnte das Buch aus der Hand zu legen und einfach weiter und weiter las bis ich am heutigen Tag, dem 05. Mai 2018 das Buch beendete. 4 1/2 Tage habe ich es nur so durchgesuchtet.

Ich habe dieses Buch mehr als geliebt und kann es nur jedem empfehlen. Sie bringt allerlei Überraschungen mit sich und ist breit gefächert. Vieles von den Handlungen verrät schon viel zu viel und die Entwicklungen der Geschichte und der Charaktere waren so extrem, dass ich mit mir etwas in den Clinch geriet.

Feyre wird, nachdem sie einen Wolf tötete, ins Reich der Fae verschleppt von einem mysteriösen und bösen Wesen, welches nur die Rache für den Tod seines Freundes ausüben möchte. Sie ist ganz und gar menschlich und hat nur etwas schlechtes von Prythian (Reich der Fae) gehört und dann steckt sie plötzlich selbst darin und muss erst einmal damit klarkommen. Ihr persönliches großes Abenteuer beginnt.

“Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen”  hat meiner Meinung nach ein wenig von dem Disneyklassiker “Die Schöne und das Biest”. Was die Liebe angeht, kann ich leider an dieser Stelle nicht viel verraten, da ich sonst spoilern müsste, was ich unbedingt vermeiden möchte. Aber was ich dazu sagen kann ist, dass Feyre so einiges erlebt ab dem Zeitpunkt wo sie ihr neues Zuhause bezieht und wie sich das alles entwickelt ist schon mehr als gelungen.

Feyre  selbst habe ich als eine komplett starke Persönlichkeit kennenlernen dürfen. Es steckt eine Jägerin in ihr und ihr Verantwortungsbewusstsein, welches sie schon bei ihrer Familie gezeigt hat, indem sie sich sehr intensiv um diese kümmert, hat mir mehr als gezeigt, dass eine richtige Kämpferin in ihr steckt. Sie muss lernen zu überleben, im Wald nach Nahrung suchen und sie hat auch in ihren jungen Jahren durchaus schon Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht machen können. Sie wirkt viel reifer als die Protagonisten, die ich bisher kennenlernen durfte in diesem Genre. Sie ist nicht das typische süsse, kleine unschuldige Mädchen. Eine besondere Persönlichkeit zeichnet sie aus. Ist auch in vielen Angelegenheiten und Situationen mehr als misstrauisch und braucht lange bis sie Vertrauen aufgebaut hat zu anderen Menschen. Sie hat eine harte, toughe und eher raue Art an sich, aber je mehr Zeit vergeht, desto mehr wächst sie mit ihren neuen Aufgaben.

Tamlin macht in diesem ersten Band eine tolle Entwicklung durch, wie auch weitere Nebencharaktere. Die Vielfalt von Eigenschaften und Verhaltensweisen hat mich mehr als überrascht und wirkte alles so echt.

Die Welt, die Sarah J. Maas da erschaffen hat ist einfach atemberaubend und fesselnd. Bin mega fasziniert und geflasht davon welche Fantasyelemente sich hier vereinen und das Leserherz  wird auch dabei erwärmt werden. Die Geschichte selbst ist sehr vielfältig wie auch die Charaktere, die die Autorin hier geschaffen hat. Es wird auf jeden Fall sehr spannend, nervenaufreibend und brutal werden an manchen Stellen, wo einem eine Gänsehaut beschert wird. Die Romantik fehlt aber auch hier nicht. Und das Buch selbst steckt voller Überraschungen mit denen man niemals rechnen würde.

Fazit
Ein absolute Must-Read für alle Sarah J. Maas Fans und Fans von dem Disneyklassiker “Die Schöne und das Biest”! Ihr werdet es nicht bereuen. Wenn ihr auf Märchen oder romantische Herzensangelegenheiten steht, kommt ihr hier auch nicht zu kurz. Es ist auch viel Action und Spannung mit dabei, aber auch Kummer.

Weitere Rezensionen

werden noch folgen!
Eure Betti ♥

Leave a Reply