Rezension

[Rezension] Der dunkelste Fluch

Infos
Werbung | Rezensionsexemplar

Preis: € 14,90 [D]
Seiten: 309
Reihe?: ——-
Genre: Fantasy
Alter: ab 16 Jahren
Übersetzung: —–
Format:  E-Book
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-959-91167-2
ET: 01.07.2021

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Pieper Bücher Verlag

Dieses Buch wurde mir von  Netgalley und dem Drachenmond Verlag  kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

»Maître, Ihr seid der Mächtigste hier, aber Sebastien wird noch tausendmal mächtiger als Ihr.«

Nach dem Tod seiner Mutter litt Sebastien de Beauvais unter seinem Stiefvater und entkam nur knapp dem Tod. Heute sollte er einer der mächtigsten Hexer der Welt sein, doch seine Kräfte schwinden und er ist auf einen Trank angewiesen, der seine Magie auflädt – oder auf Alex, deren Gegenwart dasselbe bewirkt. Ausgerechnet die Frau, die Gefühle liest, anstatt sie zu fühlen, lockt in ihm Emotionen hervor, die bei seiner Berufung ausgelöscht wurden.

Alexandra Foster stieß durch eine Verkettung von Zufällen zu der Gruppe junger Hexen. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie Freunde, gehört dazu. Doch als die Bedrohung durch die Dunkelmagier ansteigt, erkennt sie, dass ihre besondere Art, die Welt zu sehen, der Schlüssel zu etwas ist, was die Hexenwelt lange nicht mehr gesehen hat …

Ein magisch-märchenhaftes Urban Fantasy-Abenteuer von Stefanie Hasse Drachenmond Verlag

Der Anfang

In der vor Menschen verborgenen Hexenwelt, die von Anbeginn der Zeit von Frauen regiert wird, findet seit der Hexenverfolgung im Mittelalter alle zehn Jahre ein mächtiges Ritual in der Walpurgisnacht statt, um die Magie mit dem Occultum weiterhin vor den Menschen verborgen zu halten und sich so selbst zu schützen.

Mein Leseindruck

Das Cover sticht einem sofort ins Auge mit seiner wundervollen Gestaltung, den Farbeffekten. Das Buch darin und die Kerzen heben es noch etwas mehr hervor und geben dem Gesamtbild etwas magisches und dies widerspiegelt auch die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, denn es geht, wie man es sich schon denken kann, um Hexen.

Es geht zu Beginn um Sebastien, dem sehr Großes bevorsteht, da er einen sehr starken Wunsch hegt, den er unbedingt erfüllt bekommen möchte, doch immer wieder begegnet er welchen, die ihm immer wieder Steine in den Weg legen möchten, um ihn davon abzuhalten sein Ziel zu erreichen. Doch dann begegnet er Alex und alles ändert sich schlagartig. Ob es ihm gelingen wird sein Vorhaben in die Tat umzusetzen oder nicht, müsst ihr natürlich selbst lesen.

Ich hatte während des Lesens das Gefühl, dass mir ein Stück Wissen fehlt, denn es ist praktisch gesehen eine Fortsetzung der “Magic Tales Reihe” aus dem Loewe Verlag, welches Stefanie Hasse dort bereits rausgebracht hat. Nur da ich diese beiden Bücher bisher noch nicht gelesen habe, war ich sehr oft verwirrt beim Lesen dieses Buches hier. Zunächst beginnt das Buch mit einer kurzen Zusammenfassung der Geschehnisse und da fängt es schon an bei mir mit dem Merken der ganzen Namen und verschiedenen Verbindungen dieser Charaktere und fand heraus, dass diese ihren Auftritt in der Magic Tales Reihe hatten und konnte daher nicht so recht was damit anfangen. Dennoch fiel mir der Einstieg ins Buch trotz alledem gut, auch wenn ich die Charaktere nicht richtig einordnen konnte. Alles halb so wild. Sebastien und Alex, die beiden Hauptprotagonisten in diesem Buch empfand ich mehr als gelungen und habe es genossen ihre Geschichte zu lesen. Ich lernte sie als Person richtig kennen, wie ihre Gedankengänge und Handlungen und begleitete sie bereits schon als kleine Jungs durch ihr Leben.

Der Schreibstil von Stefanie Hasse gefällt mir immer wieder aufs Neue, denn dieser ist locker leicht geführt und man kommt recht schnell voran. Die Kapitel sind aus der jeweiligen Sichtweise von Sebastien und Alex.

Mein Fazit

Ich habe mich sehr gefreut darüber dieses Buch zu lesen, auch wenn ich das eine oder andere Problem hatte damit mich zurecht zu finden, da mir halt der Inhalt ihrer Dilogie von Magic Tales fehlt. Die Magie, die eine sehr große Rolle spielt darin und die Hexengemeinschaft, die unserer sehr ähnlich ist, hat mich total in ihren Bann gezogen.

Leave a Reply