Rezension

[Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen (1) Der Kuss der Lüge

WERBUNG | UNBEZAHLT

Preis: [D] 12,99 € (Print) | [D] 9,99 (E-Book)

Seiten: 561
Reihe?: Die Chroniken der Verbliebenen (1)
Genre:: Fantasy, Romantasy          Alter: ab 14 Jahren
Übersetzung: Barbara Imgrund
Format: Hardcover
Verlag: One
ISBN978-3-8466-0036-8
Erscheinungsdatum: 16.02.2017

Neugierig? Blick ins Buch

Kaufen? Thalia  | Pieper Bücher | Verlag

Lesezeit: 01.08.2019 – 16.08.2019

☀  Der  Klappentext ☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ Auftakt einer faszinierenden Reihe ~

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen …

 

☀  Meine  Meinung☀ 
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie hat mir die Geschichte gefallen?

‘Der Kuss der Lüge’ ist der Auftakt der “Die Chroniken der Verbliebenen” Reihe von Mary E. Pearson. Dieses Buch wurde so gehypt, vor allem im amerikanischen Raum, sodass ich es mir unbedingt dieses Jahr noch vornehmen musste. Ich habe es gelesen und parallel über audible gehört. Es hat sofort zwischen dem Buch, der Geschichte und mir harmoniert.

Die Geschichte ist aus  verschiedenen Sichtweisen geschrieben, aber am meisten aus Lia. Prinzessin Lia versucht vor ihrer Zukunft zu fliehen, da sie zwangsverheiratet werden solle, worauf sie nun wirklich keine Lust hat. Sie möchte ihr Leben und Schicksal selbst in die Hand nehmen. Kurz darauf befinde ich mich zusammen mit ihrer Zofe auf der Flucht und einem riesigen Abenteuer. 


Lia. hat ein richtig feuriges Temperament und sie war mir sofort sympathisch, da sie auch sehr eigenwillig und eigenen Kopf hat. Allerdings hat sie durchaus auch ihre Ecken und Kanten, grad weil sie eine Prinzessin und somit eine Adelige ist. Sie ist einfach echt und menschlich und so habe ich sie sofort ins Herz geschlossen.

Hin und wieder hat man auch die Sichtweise des Attentäters oder Prinzen gelesen. Aber was hat es mit diesem Attentäter oder Prinzen auf sich. Das soll man natürlich im Buch herausfinden. Der Attentäter ist beautragt worden Lia. zu töten und das war bisher nicht sein erster Auftrag. Der Prinz hingegen wurde einfach am Altar stehen gelassen, aber er selbst hat auch keine große Lust auf diese arrangierte Hochzeit und zu allem Überdruss ist er natürlich kein alter Mann, wie die Prinzessin es befürchtet hat. Nur das weiß sie alles halt nicht.

Das komische an der Sache ist einfach auch, dass die männlichen Wesen noch aussergewöhnliche Namen erhielten, wie Rafe und Kaden? Nur wer sind die beiden? Ich weiß zunächst als Leserin nicht, wer wer ist. Das Einzigste was ich weiß ist, dass diese beiden Lia unbedingt finden wollen. Es bleibt eine etliche Zeit auch ein Geheimnis und die Autorin hat ein Geschick dafür. Nur wer wer ist verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, da sonst die Spannung von der Geschichte weggenommen werden würde. Eines kann ich aber dennoch verraten an dieser Stelle: Ich mochte sie beiden irgendwie. Und mein Gefühlschaos war vorprogrammiert. Ich ziehe meinen Hut vor dieser Konstruktion und des Rätselratens. 

All die Charaktere in diesem Buch wirken auf mich sehr authentisch, echt, kämpferisch und sensibel teilweise. Ich habe richtig mitgelitten und sie konnten mich so emotional berühren mit diesem Auftakt der Reihe, da eine Tiefe und Vielfältigkeit vorhanden war.

Zu der Handlung selbst kann ich sagen, dass sie rasant mit der Flucht der Prinzessin beginnt, aber irgendwann eine gewisse Ruhe einkehrt. Es ist sehr viel Platz dafür da, dass sich die Figuren entfalten können und durch das Spiel der Männer in diesem Buch, wird es einem auch nicht langweilig. Nur eine Dreiecksgeschichte ist es nicht. Das möchte ich schonmal vorweg nehmen hier. Ihr solltet es am besten selbst lesen, um euch zu überzeugen davon.

Das Buch konnte mich sowohl mit starken Charakteren, wie auch mit derselbigen Handlung, der Wendung, sehr vielen Überraschungen und Emotionen überzeugen. Die Romantik fehlte hier ein wenig, aber es ist noch nichts verloren. Der Schreibstil hat mir besonders gut gefallen, da ich nur so durch die Seiten flog, da er recht flüssig und locker ist.

  

☀  Mein  Fazit☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ein gelungener Start einer neuen Reihe voller Emotionen, Charakterstärke, Intrigen und Abenteuern. Und die Spannung und Wendungen dürfen natürlich hier auch nicht fehlen. Für alle Fans der Romantasy ist es ein gefundenes Fressen auf jeden Fall. Ich liebe sie jetzt schon und freue mich umso mehr auf die Folgebände!

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

©

Cover: One
Bewertung: Photoshop

Leave a Reply