Uncategorized

[Rezension] Königreich der Schatten (2) – Rückkehr des Lichts – Sophie Jordan (Spoilergefahr)

Infos

Reihe: Königreich der Schatten |  Band: |  Preis:  € 12,99 [D] |  Seiten:  352
Genre: Fantasy  |  Format: E-Book  |  Altersempfehlung: ab 16 
ISBN: 978-3-959-67741-7 |  ET: 05.02.2018  |  Verlag: Ullstein Buchverlage

Die gebundene Ausgabe erscheint auch am 05.02.2018

Inhalt

Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen. 
“Fesselnd geschrieben!” 
“Sophie Jordan hat einen unglaublich intensiven Schreibstil”
“Ich wurde wirklich von der ersten Seite an von Autorin Sophie Jordan mitgerissen.” hisandherbooks.de
“Suchtpotenzial”
Quelle:  Harper Collins Germany

Dies war Dunkelheit.

Ich blinzelte, weil ich verstehen wollte, was ich da sah. (Position 3570 von 3632 bei 98%)

Das Cover spricht sofort einen an von seiner Gestaltung und seinen Farben her. Es passt perfekt zum ersten Teil der Reihe. Man hat etwas das Gefühl, dass so eine Art Kunsttapete im Hintergrund ist, weil so etwas in der Art gibt es nämlich tatsächlich.

Es ist schon sehr lange her seit ich den ersten Teil gelesen habe und hatte Angst, dass ich ein wenig Schwierigkeiten bekommen könnte beim Lesen vom zweiten Teil. Dem war absolut nicht so! Ich fand sehr schnell wieder in die Geschichte rein, die aus der Sichtweise von Luna und Fowler geschrieben ist in der Ich-Perspektive. Ich finde so einen Wechsel zwischen den beiden Protagonisten richtig klasse. Dann bekommt man auch einen Eindruck davon, was der andere gerade macht, wie die Person fühlt, handelt und was der- oder demjenigen durch den Kopf gerade geht. Luna fand ja schon im ersten Band heraus, wer sich hinter Fowler verbirgt und das stimmte sie negativ und ängstlich, was ich durchaus nachvollziehen kann, da es mich persönlich auch unsicher machen würde, denn dann weiß ich nicht, ob ich der Person überhaupt vertrauen kann.

Vom Inhaltlichen her und dem Aufbau und der Verlauf der Geschichte fand ich, dass die Autorin es sehr gut geschrieben hat. Der Schreibstil war wie schon bei ihren anderen Büchern zuvor sehr flüssig, leicht und locker. Man flog nur noch so durch die Seiten und ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen (!) durch, weil ich nicht mehr aufhören konnte und wollte es nur ungern weglegen. Man bekommt einen Eindruck davon, wie es, nachdem Fowler in die Welt der Finsterirdische verschwunden ist, mit Luna und ihm weitergeht. Sie lässt das alles nicht einfach auf sich sitzen und folgt ihm in den Untergrund, wo sie durch ihre Blindheit aber dennoch gut vorankommt. Dann wechselt ja das Setting und sie werden von Soldaten entdeckt, die ihnen helfen wollen, da Fowler schwer verletzt ist und man nicht weiß, ob er es überhaupt überlebt. Da bekam ich schon Gänsehaut. Noch mehr davon war durch meinen Körper gegangen als sie im Schloss von Tebald, dem König von Aintswind unterkamen und jemand etwas Böses im Schilde führte.

Luna und Fowler habe ich als sehr tapfere, sture, leidenschaftliche, ängstliche und kämpferische Charaktere wieder empfunden, so wie es im Vorgängerband war, nur in diesem wurde alles mehr gefordert. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich von Geburt an blind gewesen wäre. Habe einen Heiden Respekt vor Luna und ziehe meinen Hut vor ihr.

Ich fand die Umsetzung der Geschichte, die Locations, wo sie ihr Abenteuer durchlebten und die Charaktere mehr als gut herausgearbeitet und man ahnt bis zum Schluss nicht wie es ausgehen könnte das alles. Spannung, Leidenschaft, Liebe – alles ist vorhanden.

Vielen lieben Dank an den Harper Collins Germany Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplares durch Netgalley zum Rezensieren.

Von  der Englischlehrerin zur Schriftstellerin: Sophie Jordan schrieb ihre erste romantische Geschichte schon in ihrer Jugend, während der langweiligen Spanischstunden in der High School. Ihre Leidenschaft für das Schreiben sorgte dann dafür, dass sie ihren Abschluss in Englisch und Geschichte machte. Sie wurde Lehrerin für englische Literatur, nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit an einer High School und der Geburt ihrer ersten Tochter beschloss Sophie Jordan ihren wirklichen Traum vom Schreiben wahr zu machen. Sie schreibt als Sophie Jordan und Sharie Kohler fantastische Jugendbücher, Historic Romance und Paranormal Romance. Der internationale Durchbruch gelang Sophie Jordan mit ihrer Reihe “Firelight”. Inzwischen sind ihre Bücher stets unter den Top-Plätzen der Bestsellerlisten zu finden.

Cover:  6/6 
 Schreibstil:  6/6
Charaktere:  6/6
Handlung:  6/6
Grundidee: 6/6
Spannung: 6/6

Neugierig?
Amazon
(aufs Bild klicken um zur Leseprobe zu kommen)


Wenn ihr bereits dieses Buch gelesen habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ich eure Rezensionen hier verlinken könnte.
Eure Betti 

Leave a Reply