Uncategorized

Rezension – Romina – Tochter der Liebe – Annie Laine

Infos

Titel: Romina – Tochter der Liebe
Originaltitel:  Romina – Tochter der Liebe
Reihe: Einzelband

Band: 

Preis:  € 4,99
Seiten:  395
ISBN: 978-3-646-30056-7
Format: Print / E-Book
Genre: Fantasy
Alter: ab 12
Verlag: Dark Diamonds
ET: 28. Juli 2017
Gelesen: Oktober 2017
Neugierig?

Inhalt

**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann…

»Romina. Tochter der Liebe« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//


Quelle:  Dark Diamonds

Das Cover ist traumhaft schön und in einem bräunlichen Farbton gehalten. Die Frau darauf ist echt sehr gut getroffen und könnte wirklich Romina sein.

Zu der Geschichte kann ich nicht so stark ins Detail gehen, da ich euch sonst spoilern würde. Was ich sagen kann, ist, dass sie teils auf dem Olymp und teils auf der Erde spielt. Romina ist 18 Jahre alt und wächst bei ihrem Vater und ihrer Stiefmutter auf. Sie ist leidenschaftliche Leserin und verbringt ihren Alltag mit Lesen oder durch das Abschießen von Pfeilen zwei Menschen dazu zu bringen sich zu verlieben. Selber kann sie mit der Liebe nichts anfangen. Doch dann verbannt ihr Vater sie und sie muss ein Leben auf der Erde führen. Dabei lernt sie Devin kennen, der sie aufnimmt bei sich und ihr Unterschlupf gewährt. Zwischen den beiden entwickelt sich etwas. Romina hat allerdings eine Aufgabe zu erfüllen, um wieder zurück nach Hause zu kommen. Nur das erweist sich als sehr schwierig, weil ihr jemand Steine in den Weg legt, um sie daran zu hindern.

Annie hat einen so unglaublich tollen Schreibstil, der einen nur noch durch die Seiten fliegen lässt. Ich liebe ihn und die Geschichte von Romina und ihr Leben als Halbgöttin. Ich finde den Aufbau und die Grundidee der Handlung richtig richtig gut. Sie hat auch die Settings, wo die Story jeweils stattfindet und die Charaktere darin so gut umgesetzt und beschrieben, dass ich mir deren Profile und Orte gut vorstellen konnte. Einfach sehr tolle Umsetzung! Genial finde ich auch, dass ich etwas über die Götter erfuhr und diese kennenlernen durfte.

Romy und Devin sind so tolle Charaktere, die man sofort ins Herz schließt und knuddeln will. Die Unsicherheit merkt man durchaus bei ihnen. Und ich habe so gelitten mit den beiden, sodass hin und wieder Tränen flossen. Ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Mein Fazit daraus ist, dass ich dieses Buch deshalb empfehlen kann, weil es eine richtig süsse, fantasievolle und magische Geschichte ist, wo auch Liebe eine Rolle spielt und man kann es nicht nur zwischendurch lesen, sondern sonst auch.

Annie Laine wurde im schönen Osthessen geboren. Nach dem Realschulabschluss führt sie ihr Leben zunächst in ganz verschiedene Richtungen. Sie schließt eine Ausbildung ab und arbeitet ein halbes Jahr auf der Kanareninsel Teneriffa, findet aber nicht ihre Passion darin.
Cover:  5/5 
 Schreibstil:  5/5
Charaktere:  5/5
Handlung:  5/5
Grundidee: 5/5
Spannung: 5/5
Ich bedanke mich recht herzlich beim Dark Diamonds / Carlsen Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplares zum Rezensieren!

Wenn ihr bereits dieses Buch gelesen habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ich eure Rezensionen hier verlinken könnte.
Eure Betti 

Leave a Reply