Rezension

[Rezension] Still Broken

Infos
Werbung | Unbezahlt

Preis: € 11,00 [D]
Seiten: 315
Reihe?: Einzelband
Genre: New Adult
Alter: ab 16 Jahren
Übersetzung: —–
Format: Klappenbroschur
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0911-1
ET:26.10.2018
Buddyread | Leserunde: Lisa (Lisas Leseeck)

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Pieper Bücher Verlag

Inhaltsangabe

Als Norah den Bad Boy Max kennenlernt, kann sie ihn eigentlich nicht leiden, denn seine Art mit Frauen umzugehen, mag sie gar nicht. Doch irgendwie fühlt sie sich zu ihm hingezogen und als sie ihm bei der Redaktion im College wiederbegegnet und sich herausstellt, dass er der Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin ist, wird es immer schwieriger, Max aus dem Weg zu gehen. Tatsächlich lernt sie ihn immer besser kennen und doch spürt sie, dass er irgendetwas vor ihr verbirgt.

Der Anfang

Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis.

Mein Leseindruck

Das Cover ist recht schlicht gehalten in etwas dunkleren Farben und den Wassertropfen. Der Titel des Buches ist in goldener Farbe und einer wunderschönen Schriftart gehalten, dass er perfekt zu dem dunklen Hintergrund passt, heraussticht und das Ganze hervorhebt. Mich hat das Buch von April richtig neugierig gemacht und ich muss gestehen, dass es ein absoluter Coverkauf damals war von mir und ich mir nicht den Klappentext durchgelesen habe. Ich habe dieses Buch zusammen mit der lieben Lisa von Lisas Büchereck gelesen und uns beiden hat es sehr sehr viel Spaß gemacht gemeinsam die Geschichte von Norah und Max zu lesen.

Es ist nicht das erste Buch von April, welches ich gelesen habe, denn ihre Pick the Boss Reihe empfand ich schon als mega und ich wollte umbedingt noch mehr Bücher von ihr lesen. April hat einen recht leicht-lockeren und angenehmen Schreibstil, bei dem es mir sehr leicht fällt in die Geschichte hineinzufinden und man recht schnell vorankommt mit dem lesen. Sie wählt einen sprachlich jungen und modernen Stil, der auch gut für etwas jüngere Leser*innen geeignet ist.

Die Handlung an sich ist wie generell immer in diesem Genre irgendwo ähnlich gehalten, dass eine junge Frau im heranwachsenen Alter einen Bad Boy kennenlernt und sich in ihn verliebt und sie ihr Abenteuer erleben. Doch es ist immer wieder sehr angenehm für mich trotzdem so etwas zu lesen und fühle mich auch immer unterhalten davon. Es gibt auch keinerlei Kritikpunkte von mir zu bemängeln daran. Die Autorin hat einen Fabel dafür, sämtliche Emotionen und Gefühle auf ihre eigene Art darzustellen und es dem Leser/der Leserin rüberzubringen. Jeder der Protagonisten hat sein Geheimnis, welches man entlüftet wird irgendwann. Die Kapitel sind aus der Sicht von Norah erzählt, die ich durch ihr Leben begleiten darf, wo Höhen und Tiefen vorkommen. Doch es gab auch für mich einen Punkt, der mich echt schlucken ließ und wo ich mich in meine eigene Vergangenheit zurückkatapultiert fühlte, wo ich erstmal gezwungen war das Buch aus der Hand zu legen und erst 1-2 Tage später weiterlesen konnte, da ich das Gelesene erstmal verarbeiten musste für mich selbst. Lisa erging es genauso soweit ich weiß. Das war richtig hart. Auch die Nebencharaktere, die ich kennenlernen durfte, da sie in Norahs Leben eine Rolle spielten, gefielen mir sehr gut.

Mein Fazit

Es ist für mich eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch gewesen, die unvorhersehbar erschien, tolle Settings mir geboten hat, wie auch spannende Wendungen und tolle Entwicklungen. Auch ein paar Tränen flossen hier und da. Der Schreibstil war klasse und ich freue mich auf jeden Fall auf Aprils nächstes Werk welches ich lesen werde.




Leave a Reply