Rezension

[Rezension] Black Blade (2) Das dunkle Herz der Magie

WERBUNG | UNBEZAHLT

Preis: [D] 16,00 € (Paperback) || [D] 10,00 (Taschenbuch) || [D] 9,99 (E-Book)

Seiten: 368
Reihe?: Black Blade (2)
Genre:: Urban Fantasy            Alter: ab 16 Jahren
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Format: Broschiert
Verlag: IVI
ISBN 978-3-492-70356-7
Erscheinungsdatum: 02.05.2016

Neugierig? Leseprobe
Kaufen? Thalia  || Pieper Bücher || Verlag
Lesezeit: 06.02.2020 – 12.02.2020

☀  Der  Klappentext ☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ Süchtig machender Band ~

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das “Turnier der Klingen” für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse “Unfälle” sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster in Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster…..

☀  Meine  Meinung☀ 
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –


Wie gefällt mir das äußere?

Das Cover ist wie der vorherige Band gestaltet, nur alles ist diesmal in einem rot / weiß als Kombination gehalten. Das gefällt mir sehr gut.

Worum geht es in diesem Buch?

Black Blade (2) Das dunkle Herz der Magie knüpft an den ersten Band an und es geht recht rasant und spannend weiter in die nächste Runde. Lila, die schon seit geraumer Zeit auf dem Sinclair Anwesen lebt und sich schon sehr gut darin eingelebt hat, nimmt bei dem Turnier der Klingen teil und soll die Sinclairs darin vertreten. Zu Beginn läuft alles normal vom Wettkampf her, aber ihr wird recht schnell klar, dass es jemand auf den Preis abgesehen hat. Ob Lila herausfindet, wer dahintersteckt? Und da wäre ja noch Victor – was hegt er diesmal aus?

Wie hat mir die Geschichte gefallen?

Was habe ich mich auf die Fortsetzung von Black Blade gefreut. Konnte es kaum erwarten, das Buch in die Hände zu nehmen für loszulegen. Und schwups war es auch schon wieder vorbei.

Die Freude wieder in die Welt von Lila und Co eintauchen zu können, war einfach phänomenal. Ich liebe diese Protagonistin sehr, da sie mir auch schon bereits im ersten Band gefiel. Allein ihr Humor ist mega, da er einen gewissen Sarkasmus drin verborgen hält und dann kommt auch noch ihre einfühlsame, erwachsene Seite dazu. Sie ist für mich ein sehr starker Charakter und das durch das komplette Buch, aber auch sie hat ihre “weichen” Momente, die im Laufe der Geschichte immer wieder zum Vorschein kommt. Sie wächst über sich hinaus. Einfach ein sehr gelungener Charakter mit sehr viel Authenzität und man kann mit ihr mitfiebern in jeglicher Hinsicht.

Kommen wir nun zu Devon. Was soll ich zu ihm noch groß sagen?!? Der Devon aus Band 1, der mein Herz schon dort im Sturm erobert hat und genau dieser hat sich in dieser Fortsetzung noch mehr in mein Herz geschlichen. Er ist und bleibt ein einzigartiger Charakter, den ich bisher noch in keinem meiner bisher gelesenen Bücher so in Form gefunden habe. Dieses Bad-Boy-Image hat er mal null. Auch er entwickelt sich weiter und ich habe sooooooo sehr mit ihm gelietten aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht verraten möchte. 🙂

Felix ist so einer, der immer wieder für seeeeeehr viele Schmunzler-Momente sorgt, während des Lesens, da er ein Kerncharakter ist in dieser Geschichte und das alles noch sehr viel lebendiger und besser macht.

Allgemein gesagt, lässt sich zu den ganzen Charakteren sagen, dass sie wirklich toll sind nunmal. So ein bunter Mix halt. Man trifft alte Bekannte oder lernt neue Freund-/Feindschaften kennen mit Lila und jeder für sich hat seine individuellen Züge. Finde es mega, dass man sofort schon an der wörtlichen Rede erkennt, wer jetzt gerade vom Dialog her dran ist, ohne dass eine Ankündigung dazu käme.

Die Story selbst schließt, wie oben schon bereits erwähnt, an den ersten Band an und es geht ziemlich eilig und spannend weiter in die zweite Runde dieser Buchreihe. Die Idee, die Umsetzung, die Magie, die ganze Welt, die Jennifer Estep erschaffen hat, ist atemberaubend schön. Es ist zwar an der realen Welt angeknüpft, nur durch die magischen, die Magie in sich tragen und das macht doch alles nochmal zu einer ganz besonderen Welt für uns als Leser. Sie ist mit vielen “Wow” Augenblicken bestückt vom Verlauf her und hat viele Wendungen, die unvorhersehbar sind. Ich habe dieses Buch innerhalb von 6 Tagen verschlungen und neben dem Lesen als Hörbuch gehört.

Der Schreibstil ist wie immer sehr fesselnd. Ich liebe es einfach, wie sie es schafft, ihre Inhalte zu transportieren, Figuren aufleben zu lassen, die Story voranzutreiben und es bis zum Schluss spannend zu halten. Sie nimmt den Leser mit einer richtig guten Dosis an Beschreibungen mit, dass man sich alles haargenau vorstellen kann und sich darin verlieren könnte.


☀  Mein  Fazit☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ich empfand es als eine außerordentlich gelungene Fortsetzung, wo keine Wünsche offen lässt. Fantastische Charaktere, spannende Handlung, tolle Erzählweisen, die diesen zweiten Band zu einem absoluten “Pageturner” machen.

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

©

Cover: IVI
Bewertung: Photoshop

Leave a Reply