Rezension

[Rezension] Die Dunkeldorn-Chroniken (1) Blüten aus Nacht

 Werbung | Unbezahlt

Preis: € 15,00 [D] | Seiten: 400 | Reihe?: Die Dunkeldorn Chroniken | Genre: High Fantasy
Alter: ab 14 Jahren | Übersetzung: —-| Format: Klappenbroschür | Verlag: Blanvalet |
ISBN: 978-3-7341-6324-1 | ET: 19.10.2022

 

“Blüten aus Nacht” ist der Auftakt der “Die Dunkeldorn Chroniken” Trilogie

 

Weder Dornen noch die Liebe können diese unbeugsame Heldin brechen … Die Dunkeldorn-Chroniken beginnen!

Alle vier Jahre erblüht eine Pflanze, die so schrecklich ist wie schön: der Dunkeldorn. Aus seinem schwarzen Blütenstaub gewinnen Magier die Essenz ihrer Zauberkraft. Doch die Pflanze zu berühren ist tödlich. Das erfährt die junge Opal am eigenen Leib: Ein schreckliches Unglück nimmt ihr fast das Leben und verschlägt sie an eine düstere Universität, wo sie von einem Strudel aus Geheimnissen erfasst wird. Warum hat der Blütenstaub Opal nicht getötet? Was sind die Magier bereit für ihre Kräfte zu opfern? Und welches Interesse hat der berüchtigte wie attraktive Dornenprinz höchstpersönlich an ihr – einer einfachen Plantagenarbeiterin? Irgendwo zwischen den schwarzen Blütenblättern liegt die Antwort darauf, was an jenem Unglückstag wirklich geschah, an dem Opal alles verlor …

Die Dunkeldorn-Chroniken:
1. Blüten aus Nacht
2. Ranken aus Asche
3. Knospen aus Finsternis

»Ein spannender Trilogie-Auftakt, der bei aller Fantasy ein starkes Schlaglicht auf unsere Realität wirft.«

Emotion (05. Oktober 2022)

Quelle: Blanvalet

Die Menschen in Tensia, vor allem jene, die schon viele Jahre auf dem Buckel hatten, sagten, eines Tages würde jemand kommen, der sie alle vereinen würde: das einfache Volk und die Edlen, die Armen und die Reichen, die Kranken und die Gesunden, die Arbeiter und die Mächtigen, die Sterblichen und die Unsterblichen.

“Blüten aus Nacht” von Katharina Seck aus dem Blanvalet Verlag ist der Auftakt der neuen  High Fantasy Reihe “Die Dunkeldorn Chroniken”, welches sie im Verlag veröffentlicht hat. Ich habe bisher noch kein einziges Buch der Autorin bisher gelesen gehabt und von daher war es für mich eine Art Premiere mal eines ihrer Werke lesen zu können. Ich habe allerdings schon sehr viele Bücher in dieser Richtung gelesen und da ich ein großer Fan von Geschichten bin, die in einer Akadamie oder Internat spielen, war es klar für mich, dass mich auch dieses Buch ansprechen wird und ich es unbedingt lesen muss. Der Klappentext macht sehr neugierig darauf, was mich dort erwartet und das schön gestaltete Cover passt perfekt dazu. Es spricht mich alles sehr stark an.

Katharina Seck hat mit dieser Geschichte etwas wundervolles und magisches geschaffen. Hierin lernen wir auch etwas über die Pflanzenwelt kennen, denn es gibt nicht nur gute Pflanzen, sondern auch die bösen, die ein Gift in sich tragen, welches alles mögliche mit einem Menschen anstellen kann, wenn nicht sogar töten kann, wer dagegen nicht immun ist. Alles dreht sich hier um die Dunkeldornen, die kleinen Feinstaub von sich abwerfen. Doch es steckt sehr viel mehr hinter ihnen und das kommt je weiter man in die Geschichte einsteigt immer mehr zum Vorschein. Ich will hier nicht allzuviel verraten, denn ihr solltet es selber lesen und euch einen eigenen Eindruck verschaffen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir enorm leicht und ich flog nur so durch die Seiten und Kapitel; kam gut voran in meinem Lesefluss und damit ich es noch intensiver empfinde, habe ich mir das Hörbuch hinzu geholt, welches sich gelohnt hat. Es riss mich richtig mit sich und die Wendungen und Entwicklungen haben dazu geführt, dass ich all das was darin geschieht noch stärker wahrnehme. Ich werde hier durch zwei verschiedene Zeitzonen geführt, nämlich die Gegenwart und eine Art Zwischensequenz, die mir zeigt, wie es überhaupt zu dem Vorfall kam und was es mit den Dunkeldornen auf sich hat überhaupt. Die Charaktere, die die Autorin hier mit einbaute, waren mir sofort ans Herz gewachsen und ich fühlte richtige Harmonie. Dennoch sind alle sehr schwer einzuschätzen und man stößt auf ziemlich viele unterschiedliche Charaktere und lernt diese immer mehr kennen. Darin verbergen sich aber auch sehr viele Geheimnisse um die Pflanzen selbst und die Charaktere an sich.

Die Geschichte wirkt sehr komplex und da noch weitere zwei Teile folgen werden zu der Reihe bin ich mir sicher, dass da noch einiges auf uns Leser*innen zukommen wird mit dem wir nicht rechnen.

“Die Dunkeldorn Chroniken – Blüten aus Nacht” ist für mich eine atemberaubende, mitreißende und fesselnde High Fantasy Geschichte gepaart mit einer Dystopie, denn sie hat durchaus auch ihre Schockmomente, da auch eine starke Brutalität hierin herrscht, die einen komplett in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt. Wenn man sich nämlich gerade etwas beruhigt hat und runterkommt, passieren schon wieder neue Dinge, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Der Spannungsgrad ist enorm hoch hier und es gibt keinen einzigen Moment, wo man irgendwie aus seinem Lesefluss käme oder einem langweilig wird.
Handlung: ☆☆☆☆☆
Charaktere: ☆☆☆☆☆
Erzählstil: ☆☆☆☆☆
Spannung: ☆☆☆☆☆
Schreibstil: ☆☆☆☆☆
Cover: ☆☆☆☆☆
Fantasy: ☆☆☆☆☆
Neugierig geworden?
» Leseprobe «

 

 Liebste Grüße

Leave a Reply