Uncategorized

[Rezension] Game of Passion

Werbung | Rezensionsexemplar

~ Achtung – Spoilergefahr ~

Originaltitel: Sin never sleeps (Gift 2) | Preis:  € 9,99 [D] (Paperback) € 8,99 [D] (E-Book) |
Verlag: blanvalet ET: 19.02.2018 | Seiten:  288 |  Reihe:  2 von 3

ISBN: 978-3-7341-0482-4 |  Bewertung:  6/6

 

Inhalt

Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt …

Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …

Quelle:  blanvalet

So beginnt es…


Es ist so leicht zu lügen und so schwer zu verzeihen.

 

Zitat / Zitate

“Die haben ihm bestimmt nicht beigebracht, sich gegen liebestolle Teenager zu verteidigen”, sage ich sarkastisch.

Beurteilung

Diesem Buch habe ich so entgegengefiebert, weil der Auftakt der Love Vegas Reihe mit einem bösen Cliffhanger geendet hatte, sodass man direkt wissen wollte, wie es weitergeht mit Emma und Jameson. Zwar war auch wie hier eine Leseprobe darin vom nächsten Teil, aber der hat es dann so in sich, dass man am liebsten dann das jeweilige Band bei sich gerne hätte. Also musste ich mich bis Ende Februar gedulden und hatte es innerhalb von 3 Tagen durchgesuchtet, weil ich nicht mehr aufhören konnte mit Lesen.Das Cover ist wie beim vorherigen Band zuvor mal wieder mega toll gestaltet mit der Stadt Las Vegas darauf, der verschörkelten Schrift in meiner Lieblingsfarbe Blau und es schimmert so toll. Ich liebe es einfach.♥

Die Handlung ist mal wieder so mega spannend von Anfang bis zum Schluss, sodass es nicht vorhersehbar ist, wie dieser Band enden könnte. Es gab sehr viele Schreckmomente, wo ich richtige Gänsehaut bekam. Die Story ist aus der Sicht von Emma geschrieben. Jamie und sie machen in diesem Band sehr viele schwierige Dinge miteinander durch und kommen sich dennoch sehr viel näher als zuvor, da sie das alles auch mehr und mehr zusammenschweißt.  Die Geschichte geht praktisch da weiter, wo der vorherige Band aufgehört hatte, indem Emma nach dem kuriosen Unfall für einige Zeit bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in Palm Springs lebt, um sich von den Strapazen zu erholen. Doch ihr Ruhe gilt nicht für lange, denn Jameson taucht eines Tages auf und stellt ihr Leben wieder auf den Kopf. Sie müssen sich mit neuen Problemen auseinandersetzen und Emma erfährt auch sehr viel mehr über ihre Familie, was sie so beeinflusst, dass sie Entscheidungen treffen muss, die ihre Beziehung zu Jameson beeinflussen könnte.

Der Schreibstil ist wie immer sehr locker, leicht und flüssig. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil mich die Geschichte so in ihren Bann zog und ich wissen wollte, wie es weitergeht.

Emma wirkte auf mich in diesem Band recht unentschlossen manchmal und zickig. Aber aufgrund der Vorkommnissen kann ich es dennoch verstehen, warum sie in manchen Situation dementsprechend gehandelt hatte. Sie wird im Laufe der Geschichte offener und mutiger, was ich nicht von ihr gedacht hätte und mich sehr überrascht hat.

Jameson ist geheimnisvoll, sodass ich ihn nicht richtig einschätzen kann. Er muss schon mit seinen jungen Jahren sehr viel Familiäres übernehmen und wird herausgefordert.Gar nicht gefallen hat mir in diesem Buch Josy. Sie hat sich zum negativen entwickelt meiner Meinung nach. Im ersten Band konnte ich sie auch schon nicht so gut leiden. Überrascht haben mich aber Hugo und Monroe. Ich habe von vielen eine neue Facette kennenlernen dürfen hier in diesem Buch.

Werden sie aufklären können wer dieser “The Dealer” ist?

Fazit

Ich fand diesen Band sehr viel spannender und mitreißender als den vorherigen. Es ist nichts klischeehaftes passiert, sondern sehr viel mysteriöse Dinge, die mich weiter stutzig machen, aber auch neugieriger, denn ich will wissen, ob sie dem Ganzen auf die Spur kommen und wer letztendlich für den Mord verantwortlich ist. Habe da so meine Theorie, aber sicher bin ich mir nicht.Ich bedanke mich recht herzlich beim Bloggerportal und dem blanvalet Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Bewertung

Weitere Rezensionen

werden noch folgen!

Eure Betti ♥

Leave a Reply