Uncategorized

[Rezension] Maxton Hall (1) Save me

Infos

Reihe: Maxton Hall |  Band: |  Preis:  € 12,90 [D] |  Seiten:  416
Genre: New Adult  |  Format: E-Book  |  Altersempfehlung: ab 16 
ISBN: 978-3-7363-0751-3  |  ET: 23.02.2018  |  Verlag: LYX Egmont

Die broschierte Ausgabe wie auch das Hörbuch erscheinen auch am 23.02.2018

Inhalt

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.
Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl –
“Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!” Anna Todd über Begin Again
Sexy, mitreißend und glamourös — die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Quelle:  LYX Egmont

So beginnt es…

Mein Leben ist in Farben unterteilt:
Grün – Wichtig!
Türkis – Schule
Pink – Maxton Hall-Veranstaltungskomitee
Lila – Familie
Orange – Ernährung und Sport
Lila (Embers Outfitbilder machen), Grün (neue Textmarker besorgen) und Türkis (Mrs Wakefield nach dem Lernstoff für die Arbeit in Mathematik fragen) habe ich heute bereits erledigt.

Zitat / Zitate

Ich vergrabe das Gesicht in den Händen. Unfassbar, dass ich das tatsächlich getan habe. Das Geld nicht anzunehmen, war natürlich richtig. (Position 456 von 4798 bei 9%)

Beurteilung

Ich habe diesem Buch so entgegen gefiebert! Ich konnte es kaum noch erwarten bis es die Möglichkeit gab, sich für die Vorab-Leserunde bei der Lesejury zu bewerben. Über 600 Bewerbungen dafür gab es. Und unter diesen wurde auch ich auserwählt und ich habe mich riesig darüber gefreut und bekam das Vorabexemplar in Form eines E-Books zeitnah zugesendet per E-Mail. Wir sollten es abschnittsweise lesen. Nur ich habe es bis zum zweiten Abschnitt ausgehalten es nicht weiterzulesen. Dieser endete so, dass ich einfach weiterlesen musste bis zum Ende.

Es geht in diesem Buch um Ruby und James, die aus unterschiedlichen Lebensverhältnissen kommen. Sie gehen beide auf eine Elite-College der Maxton Hall. Ruby will ihr letztes Jahr an der Maxton Hall ohne jegliche Hindernisse und Vorkommnisse über die Bühne bringen, um ihren Traum zu verwirklichen, nämlich an der Oxtford Universität zu studieren. Ruby, die sehr viel Wert darauf legt, unsichtbar zu sein und unter ihren Mitschülerin nicht aufzufallen. Vor allem hält sie sich von James Beaufort fern, dem begehrtesten Jungen am College. Doch dann etwas unangenehmes und sie verliert mehr und mehr ihre Unsichtbarkeit.

Ich fand sowohl die Grundidee und den Aufbau der Geschichte richtig gut. Mona hat alles bis ins kleinste Detail durchdacht und die Spannung bis zum Schluss durchgezogen. Die Geschichte ist aus den Sichtweisen von Ruby und James in der ICH-Perspektive geschrieben. Es war nicht voraussehbar, was für eine Wendung das alles nehmen wird. Der Schreibstil von ihr ist sehr flüssig, locker und leicht und ich flog nur so durch die Seiten und tauchte sofort in das Leben von Ruby und James ein.  Die ganzen Locations und Settings hat sie so gut beschrieben, dass ich das Gefühl hatte wirklich dort zu sein. Habe schon sehr viel über die Oxford University gehört und gelesen, aber konnte mir nie vorstellen, wie es dort aussehen könnte oder an der Maxton Hall, das Elite College Englands. Sie hat alles wirklich sehr gut und detailliert beschrieben, sodass ich mir eine Vorstellung von allem machen konnte. Auch die Charaktere, die in diesem ersten Teil vorkamen, hat sie authentisch und intensiv beschrieben, dass ich mir ein Bild von ihnen machen konnte.

Ruby Bell ist eine 17jährige Schülerin, die das Glück hatte eines der heißbegehrten Stipendien zu ergattern, lebt zusammen mit ihren Eltern und der jüngeren Schwester in einem schnuckeligen Häuschen. Sie wächst wohlhabend auf und mag das High Society Leben nicht gerade. Sie versucht alles, damit ihre Familie nichts von ihrem Leben am Maxton Hall College mitbekommt oder dass jemals irgendjemand weiß, wie sie lebt oder etwas über ihre Familie erfährt. Als sie James Beaufort begegnet und nicht mehr unsichtbar ist, ändert sich das alles natürlich und sie rückt an die Oberfläche, wo sie niemals sein wollte.

James Beaufort wächst wohlhabend in einer sehr reichen und luxeriösen Familie auf, die in ganz England anerkannt ist. Er ist mir richtig ans Herz gewachsen, wie noch andere von ihnen. Er hat eine sehr verletzliche und sensible Seite und ich habe ihn auch besser kennenlernen dürfen in diesem ersten Band. Dachte bei ihm anfangs, dass er ein richtig verwöhnter, arroganter und eingebildeter Schnösel ist.

Es gibt so Charaktere wie Cyrus und den Vater von James, die ich gar nicht ausstehen kann. Mir kamen mancherlei Dinge so vor (grad bei James’ Vater), dass da gewaltig was faul ist und für mich dann Puzzleteile entstanden, die ich nur durch die anderen beiden Teile, die noch erscheinen werden am 25. Mai und 31. August,  zusammensetzen kann. Cyrus, Wren und manch anderer aus der High Society Sparte kamen mir richtig arrogant und eingebildet vor und so etwas kann ich nicht ausstehen. Alister und Kesh fand ich richtig toll. Lydia (James’ Schwester) hat mich richtig überrascht gehabt. Anfangs dachte ich auch, sie sei so wie viele andere von der Sparte, aber ich wurde eines besseren belehrt.

Ich fand es auch richtig klasse, dass die Hauptprotagonisten manch gleiche Leidenschaft wie ich teilten. Ruby führt ein Bullet Journal, was ein selbst entworfener Terminkalender ist, wo sie all ihre To do’s oder andere Dinge aufschreibt und diese in verschiedenen Farben aufteilt. Sie liest wie ich auch und beiden hören auch dieselbe Musik wie ich. Die Playliste zu diesem Buch hat Mona wie immer sehr gut getroffen! Habe ich schon erwähnt, dass ich Mangas über alles liebe? Nein? Dann wisst ihr es jetzt!

Wird dieser kleine unangehme Vorfall zu Anfang ihre Chancen, an der Oxford Universität studieren zu können, verringern? Und was hat das alles mit James Beaufort auf sich?

Fazit
Dieser Auftakt einer neuen Trilogie von Mona Kasten hat es wirklich in sich. Man durchlebt eine ganze Reihe voller verschiedener Emotionen und Erlebnissen. Doch seid vorgewarnt! Der erste Teil hat einen sehr bösen Cliffhanger, der einem das Herz richtig zerschmettern kann, sodass man da erstmal sitzt und nicht weiß, was gerade los ist und wie man das alles auffassen soll. Sie hat den Unterschied zwischen arm und reich sehr gut verdeutlicht und wie es ist in solchen Verhältnissen zu leben.

Ich freue mich wahnsinnig auf die anderen beiden Bände, weil ich unbedingt wissen will auch, wie es weitergeht mit Ruby und James und was mich sonst noch für Überraschungen und Wendungen erwarten. 

Bewertung
Weitere Rezensionen

Miris Momente
Junimädchen
Red Fairy Books (Saskia)
Bücherhummel

Meine Rezensionen findet ihr noch bei….
Amazon
Eure Betti 

Leave a Reply