Rezension

[Rezension] Beautiful Liars (2) Gefährliche Sehnsucht

MEINE REZENSION ENTHÄLT SPOILER, DA ES SICH HIERBEI UM EINEN 2. BAND HANDELT

Infos
Werbung | Rezensionsexemplar

Preis: € 17,00 [D]
Seiten: 512
Reihe?: Beautiful Liars (2)
Genre: Dystopie, Science Fiction
Alter: ab 14 Jahren
Übersetzung: Franziska Jaeckel
Format: Hardcover
Verlag: Ravensburger Verlag
ISBN: 978-3473-40164-2
ET: 20. Juni 2018

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Pieper Bücher Verlag

Dieses Buch wurde mir vom  Ravensburger Verlag  kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

*** Band 2 der “Beautiful Liars”-Trilogie erschien im Juli 2018 ***
dramatisch – herzzerreißend – gefährlich

New York, 2118: Die glänzende Fassade des höchsten Wolkenkratzers der Welt verbirgt eleganten Luxus und düstere Abgründe. Für vier Jugendliche wird nichts mehr so sein wie vor der schlimmsten Nacht ihres Lebens. Denn einer von ihnen hat ein Menschenleben auf dem Gewissen. Und die anderen haben die Tat verheimlicht.
Um ihr dunkles Geheimnis zu verbergen, müssen sie den schönen Schein um jeden Preis wahren. Doch das ist alles andere als einfach.
Denn einer von ihnen kämpft mit gefährlichen Gefühlen für ein gefährliches Mädchen.
Eine von ihnen muss zu dem Jungen zurückkehren, dessen Herz sie in tausend kleine Teile zerbrochen hat.
Eine von ihnen gerät in einen gefährlichen Strudel aus Hass und Schuld.
Und eine von ihnen muss ihre große Liebe verleugnen, um ihre Familie nicht zu zerstören.

Sie ahnen nicht, dass ihre Schritte genau beobachtet werden. Jemand weiß, was sie auf dem Dach des Towers getan haben, und wird sie nicht so einfach davonkommen lassen. Als ein neues Mädchen in den Tower zieht, das seine ganz eigenen Pläne verfolgt, droht das gefährliche Netz aus Lügen zu zerreißen. Mit tödlichen Konsequenzen …

TAUCHE EIN IN DIE GEFÄHRLICHE WELT DER NEW YORKER ELITE DER ZUKUNFT!

Zitat

“Das Mädchen trieb mit dem Gesicht nach unten im Wasser. Über ihr ragte eine Stadt in den Himmel, gesprenkelt mit glühwürmchengleichen Lichtern, jeder nadelstichgroße Punkt eine Person, ein zerbrechliches Fleckchen Leben.” ~ Seite 7 ~

Der Anfang

Es sollte einige Stunden dauern, bis man die Leiche des Mädchens fand.

Mein Leseindruck

Es ist erst 1 Monat her als ich den ersten Band dieser Reihe gelesen und beendet habe. “Beautiful Liars – Verbotene Gefühle” hat mich mit einem sehr bleibenden und nachdenklichen Eindruck zurückgelassen. Konnte mich noch an all die Handlungen dazu erinnern. “Gefährliche Sehnsucht” ist der zweite Band der Reihe und ich war schon mega gespannt, wie es nach diesem dramatischen Ende von Band 1 weitergehen wird.

Das Cover ist in einem Gold-braun-schwarz gehalten und mit der rothaarigen Schönheit darauf, gibt es dem Ganzen noch ein gewisses Extra. Einfach wow 🙂

Der Prolog beginnt wieder mit einer Information, die wichtig ist für diesen zweiten Band, da sich wieder was sehr schlimmes zugetragen haben könnte. Es gibt eine zweite Leiche. Nur zur Identität davon gibt dieser nichts preis. Er gibt uns wieder sehr viele Rätsel auf und wieder einmal muss man sich durch das komplette Buch bewegen für eine Antwort darauf zu erhalten. Dieses Mal ist es aber ein wenig anders emfpand ich.

Mir fiel es überhaupt nicht schwer wieder in die Geschichte hineinzufinden. Aufgrund des Prologs im ersten Band haben unsere Protagonisten mit den Folgen im 2. Band zu kämpfen und machen eine Entwicklung durch, die einschneidend wirkt.

Es ist für mich eine Dystopie der besonderen Art, denn in dieser geht es um die Gesellschaft, wie sie sein könnte in der Zukunft oder teilweise schon ist. Eine Macht-Gesellschaft von den Reichen und Schönen von ganz oben und die mittlere und unterste Schicht und das alles in einem riesigen Gebäudekomplex. Intrigen, Machtspielchen und Geld und das letztere vor allem, dominieren das Leben der Menschen darin. Ich habe bereits schon den ersten Band mit meiner Freundin Lisa von Bücherfee in einer Buddyread-Runde zusammen gelesen gehabt, wie diesen zweiten Band auch und das bis zur allerletzten Seite und alle beide empfanden wir sehr toll.

“Er war wie eine Flamme, die sie magisch anzog, obwohl sie wusste, dass sie sich daran verbrennen könnte.” ~ Seite ~

Die Sichtweisen sind, wie schon bereits im vorherigen Band abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und jeder von ihnen verarbeitet auf seine eigene Art und Weise seine Angelegenheiten und kämpft mit Schuldgefühlen. Doch obwohl alle vier auf einer Seite stehen und die wahren Begebenheiten davon kennen, liegt der Schwerpunkt der Geschichte auf die Differenzen untereinander. Keiner von ihnen weiß so recht, wie man mit diesem Vorfall und denen daraus entstandenen Umständen verfahren soll, da alle vier etwas in ihrem Leben dadurch verlieren könnten. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, die einzelnen Charaktere und den Aufbau der Geschichte recht spannend zu halten und mit ansprechenden Eigenarten auszuspicken. Der Geschichte wurde ein komplett neuer Charakter, der eine besondere Rolle spielen wird absofort, hinzugefügt, nämlich Calliope.

Sie wusste nicht genau, welche Art von Reaktion sie sich erhoffte – ein dramatisches Aufspringen, tiefe Traurigkeit oder auch nur Wut-, aber was auch immer es war, sie bekam es nicht. Eigentlich reagierte Avery überhaupt nicht. ~ Seite 145 ~

Ich persönlich empfand, dass Calliope und deren Mutter ganz und gar nicht in diese Welt der High Society Sparte passte, denn sie mogeln sich anhand von Lügen und Intrigen durch ihr Luxusleben. Allein schon wie sie vorgehen, hat mich mega beindruckt, diese gewissenlose Masche. Dass sie das schon mehrere Jahre durch ein ausgereiftes Netz aus Schwindeleien gesponnen haben und von etlichen Siegen gekrönt wurden. Calliope sorgt im zweiten Band dafür, dass dem Ganzen nochmal ein besonderer Touch auferlegt wird. Sie ist ein Charakter, der null Berührungsängste, noch Skrupel, noch sonst irgendetwas hat. Aber ihre eigene Geschichte ist mit der der anderen verbunden und macht alles umso spannender.

Jemanden zu verlieren, den man liebt, war schon schlimm genug, auch ohne dieser Person ständig über den Weg laufen zu müssen. Ein Teil von ihr weigerte sich immernoch zu glauben, dass es nicht nur ein schrecklicher Traum war, und hoffte, dass sie aufwachen würde, und alles wieder normal wäre. ~ Seite 320~

An dieser Dystopie finde ich ganz besonders, dass man jugendliche Themen anschneidet und diese so verschieden und eigens sind. Es geht um verbotene Liebe, Computerwelt, eigene Denkweisen der künstlichen Intelligenz, null Hemmungen der Verschleierungen der Vergangenheit, leben in einer zerbrechlichen Traumblase – sehr vielschichtig einfach. Die Geschichte selbst hat einen enormen Spannungsbogen, ist unglaublich fesselnd, mitreißend, abenteuerlich und man kommt als Leser kaum zur Ruhe.

Der Schreibstil der Autorin hat einen sehr sehr großen Lob meinerseits wieder verdient, da man so richtig in seinem Lesefluss ist, dadurch, dass er so locker, leicht und flüssig ist. Sie hat einfach ein gutes Händchen für eine wohlfühlende Atmosphäre, abwechslungsreiche Dialoge mit Knistereffekten und authentischen Charakteren.

Mein Fazit

Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht ist in meinen Augen ein absolutes MUSS für jeden Fan von Dystopien mit Science Fiction Inhalten. Mir hat diese Fortsetzung mega gut gefallen, da er spannend, geheimnisvoll, voller Lügen, Intrigen und Machtspielen bestückt ist und ich freue mich schon wahnsinnig auf den finalen Band “Beautiful Liars – Geliebte Feindin”.



Leave a Reply