Rezension

[Rezension] Belmont Bay (1) With you I dream

MEINE REZENSION KANN SPOILER ENTHALTEN, DA ES SICH HIERBEI UM EINE REIHE HANDELT

Infos

Werbung | rezensionsexemplar

Preis: € 12,99 [D] | Seiten: 352 | Reihe?: Belmont Bay (1) | Genre: New Adult
Alter: ab 16 Jahren | Übersetzung: —- | Format: Taschenbuch | Verlag: Droemer Knaur |
ISBN: 978-3-426-52812-9 | ET: 01.04.2022
Kaufen?
AmazonThalia VerlagPieper Bücher
» Leseprobe «

Dieses Buch wurde mir vom Droemer Knaur Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

Manchmal muss alles in Scherben liegen, damit du neu beginnen kannst
Mit »With you I dream« startet Justine Pust ihre New-Adult-Reihe »Belmont Bay«, die im wild-romantischen Idaho spielt.

Hals über Kopf verlässt die Studentin Mia New York, um einer toxischen Beziehung zu entkommen. Bei ihrer Adoptivschwester in der Kleinstadt Belmont Bay in Idaho, umgeben von glitzernden Seen und den Rocky Mountains, will sie zur Ruhe kommen. Stattdessen beschert ihr der mürrische, aber irritierend gutaussehende Conner bald ziemliches Herzklopfen. Doch je näher Mia Conner kommt, desto größer werden ihre Zweifel: Ist sie wirklich schon wieder bereit, sich jemandem zu öffnen? Und was verheimlicht ihr Conner, das ihn immer wieder in die endlosen Wälder Idahos zieht?

Dramatisch, berührend und hoffnungsvoll erzählt die New-Adult-Liebesgeschichte vom Mut, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und wie die Liebe dabei helfen kann.

In »With you I hope«, der 2. Liebesgeschichte der »Belmont Bay«-Reihe, ist Mias Adoptivschwester Megan hin- und hergerissen zwischen der Suche nach ihren leiblichen Eltern und ihrer Liebe zu Leo, die sie vor ungeahnte Konflikte stellt.

 

Der Anfang

Das Leben ist ein Theaterstück, und wir alle spielen die eigene Hauptrolle.

Mein Leseindruck

In “With you I dream”, dem Auftakt des New Adult Romans von der Autorin Justine Pust wird der Leser in das schöne idyllische kleinen Städtchen Belmont Bay in Idaho geführt, welches zwischen dem schönen, großen See in den Rocky Mountains, tollen Wäldern, wo jeder jeden kennt und nichts ein Geheimnis bleibt. Die junge Studentin Mia flüchtet vor ihrem toxischen Freund und einen kompletten Neufang wagen bei ihrer Schwester in Belmont Bay. Sie sehnt sich nach Ruhe und Entspannung. Doch als sie dem etwas missmutigen Conner begegnet, macht sie eine Achterbahn der Gefühle durch, da er ihr nicht mehr aus dem Kopf zu gehen scheinen mag. Sie muss sich irgendwann entscheiden, ob sie für einen Neubeginn bereit wäre und sich Conner öffnen kann oder in ihrer Blase weiterhin leben möchte. Aber nicht nur Mia muss gegen ihre Dämonen ankämpfen, sondern auch Conner, der auch etwas mit sich rumträgt, was er nur in den Wäldern da draussen finden und hinter sich lassen kann.

Es ist das allererste Buch, welches ich von dieser Autorin gelesen habe und da ich New Adult Bücher liebe und es auch mein Lieblingsgenre ist, musste ich auch die Geschichte von Mia und Connor unbedingt lesen oder sollte ich eher verschlingen sagen? Denn das trifft es eher, denn ich habe es innerhalb von nur 1 Tag komplett durchgesuchtet und ich hätte es niemals gedacht, dass mich ein Buch so fesseln könnte. Die Thematik, die hier in diesen Buch angesprochen wird ist schon nach ein paar Seiten deutlich zu erkennen. Mir hat es sehr gut gefallen, wie die Autorin auch das alles anging in diesem Buch und dem Leser das Ganze direkt entgegen geschleudert hatte. Sie ging behutsam daran und es hat mühevoll seinen Einklang darin finden können und nichts verloren. Der Einstieg in das Buch fiel mir ausserordentlich leicht und ich konnte schon nach einigen Seiten die zarte und aufgelöste Mia kennenlernen, sodass man auch ihre Gefühlswelt und das was in ihr vorging recht schnell erahnen konnte.

Solange Mia mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, lässt sie sich aber nicht dadurch von ihrem Weg abbringen, sondern kämpft dagegen an. Ihre enorme Stärke zeichnet sie aus und charakterlich macht sie das zu einem unglaublichen Menschen. Sie habe ich auch recht schnell durchschauen können, während es bei Conner etwas dauerte bis man von ihm mal ein wenig erfuhr als Leser. Er hatte eine Art an sich mit der ich normalerweise ein wenig Schwierigkeiten hätte; nur fiel es mir unglaublich leicht mich auch in ihn hineinversetzen zu können. Er hat mich mehr als überraschen können.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker, leicht und flüssig, sodass ich nur noch so durch die Seiten flog und trotz der Thematik, die hier eine enorme Rolle spielte in dem Buch, habe ich dennoch nicht meinen Lesefluss verloren.

Mein Fazit

Ich kann dieses Buch mehr als empfehlen, weil es eine schöne und sehr berührende Liebesgeschichte ist, in der es um zwei tolle Charaktere geht, die sich in ihrer Vergangenheit und in dem was darin passiert ist verloren haben, aber dennoch nicht den Mut verlieren dagegen anzukämpfen. Es hat ein tolles Setting, wo ich jede einzelne Seite mehr als genoss und mir tolle Lesestunden bereitet hatte.

©

Cover: Droemer Knaur
Grafiken / Bewertungssystem: Photoshop, Bettina Bellmann
Signatur: Photoshop, Bettina Bellmann

1 Comment

  1. Jana

    1. Mai 2022 at 18:28

    Klingt nach einer Story, die mir gefallen könnte. Nicht zu vollgepackt mit Romantik, aber vielleicht mit einem Happy end!?! Die Autorin sagt mir nichts, aber ich werde mal nach dem Buch Ausschau halten!

    Liebe Grüße
    Jana

Leave a Reply