Rezension

[Rezension] Black Dagger (35) Der Sünder

Werbung | Rezensionsexemplar
MEINE REZENSION KANN SPOILER ENTHALTEN, DA ES SICH HIERBEI UM EINE REIHE HANDELT

Infos

Preis: € 11,99 [D]
Seiten: 784
Reihe?: Black Bagger (35)
Genre: Fantasy, Science Fiction
Alter: ab 16 Jahren
Übersetzung: Bettina Spangler
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-32140-3
ET: 13.09.2021

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Amazon Verlag

Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

Es ist noch nicht lange her, dass Vampirkrieger Syn Unterschlupf bei den BLACK DAGGER gefunden hat. Dass er nebenbei als Auftragskiller arbeitet, behält er lieber für sich, denn andere heimtückisch zu töten verstößt gegen den strengen Ehrenkodex der Bruderschaft. Als er eines Nachts heimlich zu seinem nächsten Job unterwegs ist, begegnet er der Halbvampirin Jo Early und verliebt sich vom ersten Augenblick an in sie. Die schöne junge Frau ahnt jedoch nichts von ihrem vampirischen Erbe, und bringt so nicht nur sich selbst, sondern die gesamte Bruderschaft in tödliche Gefahr …

Der Anfang

Jo Early saß hinter dem Steuer ihrer Schrottkarre, die schon zehn Jahre auf dem Buckel hatte, und biss gierig in ihre BiFi.

Mein Leseindruck

Ich habe mich so mega gefreut darüber als ich wieder in die Black Dagger Welt eintauchen konnte, sehr gespannt war auf die Geschichte von Syn und Jo und was mich so dort erwarten wird. Wie einige von euch vielleicht wissen gehört Black Dagger zu meinen absoluten Lieblingsreihen in dem Fantasy Genre und es ist dann immer sehr sicher, dass ich dem Erscheinungstermin entgegenfiebere, da ich weiß, dass immer etwas neues passieren wird darin und welche Geheimnisse diesmal offenbart werden.

Zum Cover brauch ich wohl nicht viel zu sagen, denn es ist wieder was tolles vom Verlag gezaubert worden in Sachen Gestaltung. Zwar ähneln sich die Cover von Band und Band immer ein wenig, aber jedes Einzelne von ihnen hat immer etwas ganz besonderes an sich, was mich aufs Neue fasziniert.

Was den Schreibstil der Autorin angeht komme ich nicht mehr aus dem Schwärmen heraus, denn er ist wie immer grandios. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir enorm leicht, da dieser recht locker und leicht gehalten ist. Ich flog nur so durch die Seiten hindurch und die Kapitel sind nicht so lang, sodass ich sehr gut vorankam. Man ist von Anfang bis Ende gefesselt.

Syn und seine dunkle Seite kannte ich schon von den letzten Bänden ein wenig, sodass er mir nicht fremd war. Er ist für mich ein sehr ansprechender, attraktiver Charakter, bei dem es mir immer wieder eine Freude ist, wenn ich nur seinen Namen lese. Jo kenne ich auch bereits schon aus vergangenen Bänden und ich habe es schon irgendwie vorausgesehen, dass sie irgendwann dann einen entscheidenen Auftritt haben wird und sie eine enorme Rolle spielen wird darin und so war es dann ja auch jetzt endlich. Ich war sofort in der Geschichte drin, habe mich sehr gut zurecht gefunden. Was ich gut fand war, dass alte Charaktere der vorherigen Bände auch hier wieder mit eingebunden wurden, neue auch hinzu kamen und der langersehnte Kampf geht in eine Richtung, wo ich nicht erwartet hätte sofort. Ich las die Geschichte aus mehreren Perspektiven und unterschiedliche Settings mir geboten wurden und es somit auch niemals langweilig wurde. Der Spannungsbogen hält bis zum Schluss an; es ist nichts vorhersehbar und man fiebert auch bis zum Ende mit.

 

 

Mein Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass mich “Black Dagger – Der Sünder” mehr als überzeugt hat, mich richtig gefesselt und abgeholt hat, weil die Black Dagger Welt einfach unglaublich schön, faszinierend, packend, voller Überraschungen, Spannung, Abenteuer und einer besonderen Magie ist, die mich immer wieder in seinen Bann zieht und ich mich mega auf den nächsten Teil freue. Die Wendungen und Entwicklungen, die diese Reihe immer wieder mit sich bringt ist mega interessant und unglaublich.

 

©

Cover: Heyne
Grafiken / Bewertungssystem: Photoshop, Bettina Bellmann
Signatur: Photoshop, Bettina Bellmann

 

Leave a Reply