Uncategorized

[Rezension] Diamonds for LOVE – Voller Hingabe – Layla Hagen

Infos
Reihe: Diamonds for LOVE |  Band: |  Preis:  € 10,00 [D] |  Seiten:  320
Genre: New Adult  |  Format: Klappbroschur  |  Altersempfehlung: ab 16 
ISBN: 978-3-492-31161-8  |  ET: 01.02.2018  |  Verlag: Piper
Bewertung: 5/5


Inhalt

Diamanten sind für die Ewigkeit. Und die Liebe?

Sebastian Bennett kann in fünf Sekunden sagen, was eine Frau von ihm will: seine Kreditkarte oder den Eintritt in die bessere Gesellschaft. Als CEO des führenden Schmuckherstellers in den Vereinigten Staaten gehört er zu den begehrenswertesten Junggesellen San Franciscos. Doch dann begegnet er Ava Lindt. Sie ist unverschämt attraktiv, charmant, intelligent – und ihr Lächeln ist unbezahlbar. Alles könnte so einfach sein, wäre sie nicht als neue Marketingreferentin für die nächste Schmuckkollektion verantwortlich und damit off limits. Doch Sebastian will sie, um jeden Preis.

»Diese Reihe ist unglaublich sexy und romantisch!« Geneva Lee, »Royal Passion«

Quelle:  Piper
So beginnt es…

“Das ist eine geniale Idee”, meint Logan, während ich den Kaufvertrag unterzeichne.

Zitat / Zitate
Sebastian kommt mir wie ein Traum jeder Frau vor. Er ist freundlich, aufmerksam und empathisch.(Position 667 bei 12%)
Beurteilung
Ich habe diesem Auftakt einer neuen Reihe so entgegen gefiebert, dass ich auch nicht damit überhaupt gerechnet habe, das Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt zu bekommen. Doch dieser hat mich mehr als überrascht und so bekam ich es vom Piper Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt zum Rezensieren. Vielen herzlichen Dank nochmal euch dafür!
Das Cover sieht von seiner farblichen Gestaltung richtig einladend und schön aus. Da rosa eines meiner absoluten Lieblingsfarben ist, kam mir diese Farbauswahl nur gelegen. Es ist mein allererstes Buch der Autorin Layla Hagen und so war ich auch mega gespannt darauf, wie ihr Debüt wohl ist. Der Klappentext macht nämlich schon richtig neugierig darauf. 
Die Handlung ist aus der Sicht von Ava Lindt und Sebastian Bennett und der Ich-Perspektive geschrieben. Ich empfinde den Sichtwechsel als recht angenehm, weil ich dadurch auch die Gedanken- und Handlungsgänge der beiden näher gebracht bekomme. Vom Inhaltlichen her kann ich nicht viel erzählen, da ich sonst spoilern würde, aber was ich erzählen kann ist, dass die Handlung in der Gegenwart spielt und man nach und nach etwas über Ava und Sebastian selbst und ihre vergänglichen Dinge oder die Familie erfährt. Sie ist Marketingreferentin und arbeitet für 5 Monate als diese bei Bennett Enterprise. Doch schon die erste Begegnung mit dem CEO (Geschäftsleiter) der Firma erweist sich als recht prickelnd und recht amüsant, denn beide Bennett Brüder buhlen um die junge Frau. Doch Sebastian übernimmt die Oberhand. Ava zieht alle sofort in ihren Bann. Doch sie darf sich aufgrund einer Vertragsklausel nicht auf ihre Geschäftspartner privat oder sexuell einlassen, weil ihr sonst die Kündigung droht. Sebastian und Ava können aber nur sehr schwer die Finger voneinander lassen, da sie eine besondere Verbindung zueinander haben.
Der Schreibstil von Layla ist recht angenehm, locker und leicht. Man fliegt nur so durch die Seiten, sodass man das Buch innerhalb von 1-2 Tagen durchhat. Zumindest erging es mir so. Die Dialoge und die Neckereien der beiden Protagonisten waren recht amüsant. Die Settings in der Geschichte hat Layla sehr gut beschrieben und empfand ich als richtig verlockend. Sollte ich selber mal in San Francisco sein, werde ich mir die Orte auf jeden Fall einmal ansehen. 
Ava ist Marketingreferentin, die leider viel Pech mit den Männern hatte, da diese sie immer betrogen haben. Deshalb lässt sie sich nicht auf Fernsachen ein und versucht sich deshalb auch von ihrem Chef, was das sexuelle und private angeht, fern zu halten. Nur so ganz funktioniert das nicht, wie sie sich das erhofft. Alle schließen sie sofort ins Herz und auch ich habe dies getan. Ich empfand sie als ein recht angenehmen und selbstbewussten Charakter, der aber auch eine verletzliche und sensible Art an sich hat. Sie verlor auch leider recht früh ihre Mutter und musste daher schon sehr schnell alleine klar kommen.Ava kennt dieses Luxusleben überhaupt nicht. Sie wächst recht wohlhabend auf, muss aber immer darauf achten, nicht zuviel auszugeben oder für größere Dinge zu sparen.
Sebastian wächst mit 9 Geschwistern auf, wo die meisten davon bei Bennett Enterprises arbeiten. Er hat schon in jüngeren Jahren gelernt, wie man mit wenig Geld viel erreichen kann und hat hier und da seine beruflichen Erfahrungen gesammelt. Die meisten Frauen wollen leider nur an seine Kreditkarte, doch als er Ava begegnet merkt er, dass sie anders ist als seine bisherigen Bekanntschaften. Sie verdreht ihm total den Kopf. 
Wird Ava es doch riskieren und etwas mit ihrem Chef anfangen? Wird es Konsequenzen nach sich ziehen, wenn sie es doch tut? Wird aus ihnen ein richtiges Paar?

Fazit
Es ist ein Buch für zwischendurch, aber absolut nicht klischeehaft, sondern eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mit einer Freundschaft anfängt und sich langsam entwickelt. In jedem Band geht es um zwei andere Protagonisten. Den Anfang macht der älteste Bruder der Bennett-Familie und ich bin gespannt, was der zweite Band für mich offen hält. 
Bewertung
Weitere Rezensionen
Eure Betti 

Leave a Reply