Rezension

[Rezension] Rivals (3) Black Hearts

MEINE REZENSION KANN SPOILER ENTHALTEN, DA ES SICH HIERBEI UM EINE REIHE HANDELT

Infos

Werbung | rezensionsexemplar

Preis: € 13,00 [D] | Seiten: 464 | Reihe?: Rivals (3) | Genre: New Adult
Alter: ab 16 Jahren | Übersetzung: Charlotte Seydel | Format: Taschenbuch | Verlag: blanvalet |
ISBN: 978-3-7341-1095-5 | ET: 16.05.2022
Kaufen?
AmazonThalia VerlagPieper Bücher
» Leseprobe «

Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

Er würde alles für sie tun. Doch ist alles genug?

Sterling erfährt etwas, das sein Leben für immer verändern wird: Adair hat jahrelang ein Geheimnis gehütet, das sie ihm nicht hätte verschweigen dürfen. Immer mehr Lügen und Intrigen der Familie MacLaine kommen ans Licht, und Adair und Sterling müssen sich bald fragen, wer ihre wahren Freunde sind – sofern sie überhaupt noch welche haben. Die beiden sind bereit, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen, doch ist ihre Liebe stark genug?
Denn sie haben es nicht nur mit Adairs heimtückischer Familie zu tun, die ihnen Steine in den Weg legt, auch Sterlings dunkle Vergangenheit droht all das zu zerstören, was ihnen etwas bedeutet …

Adair & Sterling: Eine Liebe wie ein Wildfeuer – gefährlich und unberechenbar:
Bd. 1: Black Roses
Bd. 2: Black Diamonds
Bd. 3: Black Hearts

 

Der Anfang

Das ergibt keinen Sinn.

Mein Leseindruck

Wie auch in den vorherigen Teilen der Rivals Reihe von Geneva Lee passt sich das Farbliche den anderen ein wenig an. Diesmal ist es in einem schlichten Flieder gehalten und harmoniert dadurch sehr mit den anderen. “Black Hearts” ist der finale Teil rund um das unterschiedliche Pärchen und konnte mich wieder sehr stark für sich gewinnen wieder. Die Autorin hat einfach ein Faible dafür die Geschichte so zu konstruieren, dass sich die Entwicklungen und Wendungen so unvorhersehbar geschehen und sich so enorm verdichten, dass dem / der  Leser*in der Spannungsgrad dadurch auch nicht verloren geht und bis zum Ende anhält. Die Thematiken, die hier behandelt wurden sind nicht in den Hintergrund gerückt oder wurden vernachlässigt. Jeder einzelne Charakter bekam seine eigenen Fokus für sich. Die Szenen die voller Spannung, Adrinalin, Romantik und Drama nur so strotzten haben für besondere Momente gesorgt.

Der Einstieg ins Buch fiel mir wieder leichter als im zweiten Teil. Ich war sofort in der Geschichte wieder drin und liebte sie sehr. Ich erfuhr auch mehr über Noah, der ja schon im letzten Teil eine Rolle spielte. Der Schreibstil von Geneva Lee ist locker-leicht und flüssig. Adair und Sterling haben sich ja schon bereits etwas weiterentwickelt, aber hier haben sie dem Ganzen nochmal einen draufgesetzt. Sie beide haben eine sehr schwierige Zeit hinter sich und die beiden unterschiedlichen Welten, in denen die beiden aufwuchsen und lebten, führte dazu, dass bestimmte Situationen sie immer mehr zusammenbrachte. Das Verhältnis der beiden war erstaunlich und eindrucksvoll. Die intensiven Augenblicke haben mein Herz zum Überlaufen gebracht.

Die Handlung war überschattet von einer großen Familientragödie, die aber glücklicherweise hier ihr endgültiges Ende findet und die Vergangenheit immer mehr in den Hintergrund rückt. Dadurch wirkte aber alles sehr emotional, unnahbarer und einem den kompletten Überblick über all das was war und ist schaffte. Ich verstand durchaus die Fehden zwischen den beiden Familien. Es erfolgte ein Ereignis nach dem anderen und die ganzen Lügen, Antworten, die man auf viele Dinge bekam, kamen endlich an die Oberfläche und der wunderschöne Epilog am Schluss setzte dem Ganzen noch zum Schluss die Krone auf im positiven Sinne.

Mein Fazit

Ein genialer finaler Teil dieser Rivals Reihe hat nun auch sein Ende gefunden. Ich empfand die ganze Trilogie an sich ein wenig schwächer als ihre “Royal” Reihe, aber trotzdem habe ich mich sehr unterhalten gefühlt, habe eine andere Welt, Charaktere, neue Settings und ein neues Leben kennenlernen dürfen und deshalb hat dieser letzte Teil davon mich mit einem vor kleinen Tränchen vor Freude Abschied nehmen lassen. Ich freue mich schon mega auf noch weitere Bücher der Autorin.

©

Cover: Blanvalet
Grafiken / Bewertungssystem: Photoshop, Bettina Bellmann
Signatur: Photoshop, Bettina Bellmann

Leave a Reply