Rezension

[Rezension] Beat it up

Infos
Werbung | Unbezahlt

Preis: € 12,99 [D]
Seiten: 384
Reihe?: Stars and Lovers (1)
Genre: New Adult
Alter: ab 14 Jahren
Übersetzung: ——–
Format: Taschenbuch
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-52524-1
ET:03.08.2020
Buddyread/Leserunde: Lisa von Die Bücherfee

Neugierig?:Leseprobe
Kaufen?: Thalia Pieper Bücher Verlag

Inhaltsangabe

Die Pianistin und der DJ:prickelnde Romantik, heiße Beats und freche Dialoge erwarten dich in diesem New-Adult-Liebesroman- von Spiegel-Bestsellerautorin Stella Tack

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?

»Beat it up« ist ein humorvoll-prickelnder New-Adult-Roman um die große Liebe in der Welt der DJs von Spiegel-Bestsellerautorin Stella Tack.

Der Anfang

»Das klingt absolut grauenhaft, Summer. Meine Ohren bluten gleich.«

Mein Leseindruck

Die junge Summer Price ist eine Studentin an einer Universität und ein absolutes Wunderkind was das Piano spielen angeht, da sie ein absolutes Gehör hat. Der Nachteil von alldem ist, dass sie dadurch auch sehr empfindsam ist für laute Geräusche und dadurch Diskos, Festivals und all das meidet. Selbst die Mensa, wo sich normalerweise sehr sehr viele Studenten tummeln, könnte es zuviel für sie sein oder werden. Als sich für sie die Möglichkeit ergibt ihren Bruder auf seiner Tour auf Festivals zu begleiten, wird es für sie zu einer starken Bewährungsprobe, denn sie muss jedes Mal gerettet werden – allem voran durch Gabriel.

Der Schreibstil von Stella Tack ist angenehm, flüssig und locker, sodass man gut vorankommt und nur so durch die Seiten fliegt. Es war mein allererstes Buch von ihr, was ich zusammen mit der lieben Lisa von Die Bücherfee las und habe gewechselt zwischen lesen und hören.

Die Charaktere, wie auch die verschiedenen Setting wurden sehr gut herausgearbeitet und ich hatte richtig viel Spaß beim lesen, entspannte mich dabei und konnte umso mehr dadurch in die Geschichte hineinfinden.

Die Liebesgeschichte, die damit verknüpft ist konnte mich vom Ganzen her überzeugen. Dadurch dass Summer und Gabriel zwei Charaktere sind, die man am besten nicht alleine lassen sollte, da das meistens im absoluten Chaos endet, haben mich immer wieder köstlich amüsiert und mir lief sogar mehrmals ein paar Tränen vor Lachen runter.

Mein Fazit

Ich habe dieses Buch geliebt. Die Autorin schafft es immer wieder mich als Leser mit ihren Bücher zu überzeugen, da alles sehr gut ausgearbeitet wird, angefangen bei der Grundidee und der Spannungsbogen ist immer vorhanden. Es ist nichts vorausschauend oder klischeehaft. Freue mich schon auf weitere Bücher von ihr.




Leave a Reply