Rezension

[Rezension] Wenn zwei sich streiten verliebt sich der Dritte

MEINE REZENSION KANN SPOILER ENTHALTEN
 

Infos

Werbung | Rezensionsexemplar

Preis: € 14,00 [D] | Seiten: 320 | Reihe?: Einzelband | Genre: Jugendbuch
Alter: ab 12 Jahren | Übersetzung: ——-| Format: Klappenbroschur | Verlag: Arena |
ISBN: 978-3-401-60629-3| ET: 11.08.2022
Kaufen?
AmazonThalia VerlagPieper Bücher
» Leseprobe «

Dieses Buch wurde mir vom Arena Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daher ist meine Rezension Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch selbst.

Inhaltsangabe

Liebesgeschichte voller Chaos, Missverständnisse, Herzklopfen und noch mehr Chaos!

Charlie ist fassungslos: Erst verpasst sie das langersehnte Konzert von Ed Sheeran und dann erfährt sie durch ihren neuen Stiefbruder Jasper auch noch, dass ihre beste Freundin Lou mit Finn geknutscht hat – Charlies festem Freund!

Vor lauter Wut produziert sie eine letzte Folge für den Freundschafts-Podcast, den sie seit vielen Jahren gemeinsam mit Lou betreibt.

Zu ihrer Überraschung geht der dazugehörige Insta-Post viral! Und während Charlie mit jeder Menge Chaos, Liebeskummer und Freundschaftskrieg beschäftigt ist, schleicht sich jemand ganz heimlich in ihr Herz, den sie gar nicht auf dem Schirm hatte …

 

Der Anfang

Ich: „Mir ist langweilig.“

Mein Leseindruck

Wie würde man sich fühlen, wenn man Karten für ein Konzert hat, wo man sich schon monatelang darauf freut und kann nicht hingehen wegen einem Darminfekt? Richtig mies würde man sich fühlen. Aber wie sieht es aus, wenn man von der besten Freundin und dem Freund hintergangen wird auf üble Art und Weise und die lügen einem noch obendrein so richtig ins Gesicht und tun so als sei nie was passiert? Richtig noch mieser. Aber was wäre, wenn der Sohn von dem Freund von ihrer Mama seit Sommer bei eimem wohnt und das Gefühlschaos so richtig ausbricht? Tja ich glaube ich würde komplett durchdrehen.

Das Cover ist ein echter Hingucker und sticht mit seinen farblichen Aspekten vollkommen heraus, was mir sehr gut gefällt. Der Klappentext verrät schonmal ein wenig um was es hier geht. Der Einstieg in die Story fiel mir unglaublich leicht durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin. Die Geschichte wird durch die Ich-Perspektive von Charlotte zunächst erzählt, aber ab und zu wird man in eine andere Perspektive geführt durch die Tagebucheinträge. Manche Reaktionen oder Gedankengänge konnte ich nicht so nachvollziehen, wie ich es mir erhofft habe. Zu dem Zeitpunkt, wo ich dieses Buch las, habe ich tatsächlich so eine ähnliche Situation durchmachen müssen wie Charlie. Vielleicht lag es daran, dass ich dadurch die Handlungen anderer Personen nicht ganz so nachempfinden konnte, wieso sie das und das gemacht haben. Ich hätte nicht anders gehandelt wie Charlie, wobei ich aus der Wut heraus manche Verhaltensweisen und Handlungen nicht gemacht hätte bis auf den Verrat.

Die Geschichte hat eine humorvollartige Sorglosigkeit sorgte dafür, dass  diese Liebesgeschichte mit den vielen chaotischen Momenten, Missverständnissen und sehr vielen Herzklopf-Augenblicken etwas an Spannung verlor. Es gab zu viele Szenen, die ich als etwas unrealistisch empfand und für mich keine Logik ergab. Ich hätte es auch anders gemacht und manche Punkte richtig abgearbeitet und nicht so aufeinanderfolgend  gemacht. Ich würde sehr gerne ein paar Beispiele nennen, aber dann würde ich spoilern und das würde anderen, die das Buch lesen möchten, das alles irgendwo verderben und deshalb sage ich nur soviel dazu: Ich konnte manche Szenen von ihrer Vorgehensweise und Beschreibungen nicht als glaubwürdig betrachten, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass das Umfeld, wo diese Szenen stattfinden, tatenlos zusehen würden, was da vor sich geht oder dass man einer Person aus dem engsten Kreis das was sie da getan hat und Folgen hatte wieder in den Arm nehmen kann und ihr das alles verzeiht. Das hatte eine enorme Tragweite gehabt dazu, dass jemand das Land verlässt. Sowas ist für mich fragwürdig alles.

 

Mein Fazit

“Wenn zwei sich streiten, verliebt sich der Dritte” ist eine sehr schöne Geschichte über die erste große Liebe inklusive auch den ersten Liebeskummer, über Freundschaft und den Zusammenhalt. Es ist ein Jugendbuch für ab 12 Jahren und ich empfand es als sehr rührend, einladend und fesselnd, da ich ja eh die Musik von Ed Sheeran selber mag und ich nicht mehr aus dem Schwärmen herauskam irgendwo. Durch die oben genannten Punkte, hat es etwas den Wow Effekt für mich verloren, da ich sehr vieles einfach als sehr fragwürdig empfand. Dennoch wurden Themen hier mit eingebaut, die man wirklich ernster nehmen und gegen die man hätte schon sehr viel früher mehr machen müssen, wie zum Beispiel gegen Mobbing, Schikanierungen, Demütigungen, Rassismus.

©

Cover: Arena
Grafiken / Bewertungssystem: Photoshop, Bettina Bellmann
Signatur: Photoshop, Bettina Bellmann

Leave a Reply