Uncategorized

[Rezension] Wie Monde so silbern

 

Werbung / unbezahlt

Preis: [D] 18,90 € (Print) || [D] 9,99 (E-Book)

Seiten: 416
Reihe?: Die Luna Chroniken (1)
Genre:: Dystopie            Alter: ab 16 Jahren
Übersetzung: Astrid Becker
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
ISBN 978-3-646-92588-3
Erscheinungsdatum: 17.06.2015

Neugierig? Blick ins Buch

Kaufen? Thalia 
Lesezeit: ——

☀  Der  Klappentext ☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~ Auftakt einer faszinierenden Reihe ~

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh … Alle Bände der faszinierenden Luna-Chroniken: Wie Monde so silbern (Band 1) Wie Blut so rot (Band 2) Wie Sterne so golden (Band 3) Wie Schnee so weiß (Band 4)

☀  Meine  Meinung☀ 
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie hat mir die Geschichte gefallen?

“Wie Monde so silbern” ist der Auftakt der “Die Luna Chroniken” und wurde ziemlich gehypt. Allerdings habe ich den Hype dazu nicht mitbekommen und erst 2019 gelesen. Ich habe natürlich sehr hohe Erwartungen gehabt bei dieser Reihe. Nur ob sie letztendlich erfüllt wurden?

Diese Geschichte handelt um die junge Linh Cinder oder auch einfach Cinder genannt, die für mich als eine recht kluge, sympathische junge Frau rüberkam. Sie ist als ein normaler Mensch geboren; ein paar Körperteile (z. B. Fuß) bestehen allerdings aus Maschinenteilen. Deshalb wird sie für andere gerne als Cyborg gesehen. Nicht nur dies beinhaltet ihren Körper, sondern sie hat auch sogesehen ein Internet im Kopf. Wenn sie mal etwas recherchieren oder wissen möchte, sieht sie vor ihrem inneren Auge einen Text oder ein Bild. Finde so etwas richtig faszinierend. Die Handlung spielt in einer etwas älteren Welt als der Unseren.

Cinder ist Mechanikerin und begegnet durch Zufall Prinz Kaito oder auch einfach Kai genannt. Ich habe ihn als einen recht liebevollen, charmanten Prinzen kennengelernt, dennoch kann er auch markant und bestimmend sein. Er hat eine gewisse Anziehungskraft auch auf Cinder, die vor der Begegnung noch nie wirklich etwas von ihm so gehalten hat Sie kann sich dieser Anziehung einfach nicht entziehen. 

Cinder hat immer ihren Droiden Iko bei sich und arbeitet an einem Marktstand, wo sie alles an technischen Dingen repariert und der Prinz scheint einen ganz besonderen Auftrag für sie zu haben.

Vom Gesamtbild her strahlt das Buch und deren Geschichte sowie die vielfältigen Charaktere für mich ein perfektes Zusammenspiel und die Beziehungen darin eine Art Gelungenheit aus. 

Wie in jeder schönen Geschichte bleibt einem auch in dieser hier nicht das Böse erspart. Eine tödliche Krankheit, die sich Letumose nennt, kann jemand sterben, wenn er nicht schnellstmöglich das Gegenmittel bekommt. Noch dazu gibt es da noch die Mondmenschen (die Lunarier). Levana die Königin von Luna treibt hier ihr Unwesen und die hat es faustdick hinter den Ohren und uns erwartet ein spannendes Abenteuer.

Die Autorin hat einen angenehmen flüssigen Schreibstil, der wirklich keine Wünsche offen lässt. Ich flog nur so durch die Seiten  und dann war das Buch auch schon beendet. Und wie das Ende ist….würde sagen fieser Cliffhanger….! 

Das Buch ist eine Art Märchenadaption von “Aschenputtel” mit einem Hauch Science Fiction und mit seiner Grundidee und Vielfältigkeit hat es mich sofort in seinen Bann gezogen und mitgerissen.


☀  Mein  Fazit☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Cinderella meets Science Fiction und sooooo unfassbar gut. Tolle und interessante Idee, geniale Umsetzung, grandiose Charaktere und alles harmoniert hier einfach. Und der Schreibstil gibt dem Ganzen noch das Tüpfelchen auf dem “i”. Freue mich schon mega auf die Fortsetzung!

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

©

Cover: Carlsen Verlag
Bewertung: Photoshop

Eure Betti ♥

Leave a Reply